Veganes Gulasch ungarische Art

Unsere vegane Gulaschsuppe nach ungarischem Familienrezept sättigt und schmeckt nicht nur in kalten Wintertagen – mit viel leckerem Gemüse, kleinen Nockerln und schön scharf, wie sich das gehört! ♥

  • Leicht
  • 60min
Los gehts!
ingredient071 ingredient090

Einleitung

Kleine Gulaschkunde
Immer wenn in Deutschland jemand ein Gulasch mit Nudeln serviert, bekommt irgendwo in Ungarn ein Koch einen bösen Schluckauf! Nein, im Ernst: zugegeben, natürlich schmecken auch Nudeln als Beilage ganz gut. Jedoch ist das keine traditionelle Art, ein Gulasch zu servieren/essen. Überhaupt herrscht bei diesem Leibgericht viel Verwirrung: was die Meisten hierzulande als „Gulasch“ kennen, ist eigentlich ein „Pörkölt“. Das echte ungarische Gulasch dagegen ist vielmehr eine eintopfartige Suppe, die neben dem – bei uns natürlich veganen! – Fleisch eine Menge Gemüse und gezupfte Nudeln enthält. Eine zusätzliche Beilage braucht das gehaltvolle Gericht nicht, dazu wird höchstens helles Brot gereicht. Gulasch steht für Zusammensein, Geselligkeit, Freude und Miteinander  - denn traditionell wird es im Freien in einem  großen Kessel gekocht, wenn Menschen gesellig zusammenkommen. Grund genug für ein leckeres vegetarisches Gulasch Rezept. ♥

Der typische Geschmack
Paprikapulver gehört natürlich unbedingt in unser veganes Gulasch, das ist ja klar. Daneben gibt es aber noch weitere Zutaten und Gewürze, die ihm den originalen Geschmack verleihen. Und es gibt auch einige, die nicht hineingehören. So ist z.B. gemahlener Kümmel ein Muss, er spielt neben Paprikapulver die zweite Hauptrolle im Gulasch Rezept, weil er für den traditionellen flavour sorgt! Lorbeerblätter sind auch sehr wichtig – ohne sie fehlt dem Geschmack das gewisse Etwas. Und das Paprikapulver, natürlich: es lohnt sich, es in einer guten Qualität auf Vorrat zu haben! Von Edelsüß über geräuchert bis hin zu superscharf bietet Paprika eine große Geschmacksvielfalt. Das darf in unserem vegetarischen Gulasch Rezept also auch auf keinen Fall fehlen.
Ach ja, und wem es sehr scharf schmeckt, fügt am Ende einen Klecks scharfe „Gulyáskrém“ hinzu und gibt damit seinem vegetarischen Gulasch noch etwas mehr „Bumms“ – diese Würzpaste ist in den Geschmacksvarianten mild oder scharf in allen gut sortierten Supermärkten und Discountern erhältlich und bringt ein Stück Ungarn auf eure Teller. ♥ Das man zu viel „scharf“ reingemacht hat merkt man, wenn man plötzlich den Csárdás auf dem Esstisch tanzt. ♥

Gemüse darf in unserem vegetarischen Gulasch Rezept natürlich auch nicht fehlen. Frische Rote Paprika gehören selbstverständlich auch in den veganen Gulasch Topf. Aber natürlich auch Zwiebel, Kartoffel, Karotte und vor allem Wurzelpetersilie: sie gibt dem vegetarischen Gulasch einen erdigen, vollen Geschmack und eine leichte Süße. ❤

Rotwein gehört übrigens nicht in ein traditionelles Gulasch. Und auch Bindemittel wie Mehl oder Stärke sind überflüssig, denn die perfekte Sämigkeit erhält das Gericht durchs Einkochen und seinen Zutaten.
Und auch Sahne hat im Gulasch nichts verloren – dagegen mögen viele gerne etwas Sauerrahm dazu, der aber als Klecks auf dem Gulasch im Teller landet und nicht mitgekocht wird. Veganer ungesüßter Sojajoghurt oder Sojaquark passen für diesen Zweck ganz  hervorragend, etwas Säuerliches darf schon sein. ♥

Übrigens ist Veganes Gulasch mit Sojawürfeln DAS Rezept, daß mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch jedem nicht-Veganer schmeckt. Die Konsistenz der Sojawürfel ist perfekt und nach meiner Erfahrung staunen alle Esser beim Nachschlag-holen über diese vegane Zutat.

Mein Tipp:
Wenn ihr veganes Gulasch kocht, ladet unbedingt Freunde und/oder Bekannte, Kollegen oder den grantigen Nachbarn zum Essen ein – mit keinem anderen Gericht könnt ihr Menschen besser vom veganen Kochen überzeugen und zu Freunden machen. ♥

Für wie viele Personen willst du kochen?

Das brauchst du

  • ˙  150 g Sojawürfel
  • ˙  400 ml Gemüsebrühe
  • ˙  1 Stck. Gemüsezwiebeln
  • ˙  2 Stck. Karotten
  • ˙  2 Stck. Petersilienwurzeln
  • ˙  500 g Kartoffeln, vorw. Festkochend
  • ˙  1 Stck. Rote Paprika
  • ˙  etwas Sonnenblumenöl
  • ˙  4 TL Paprikapulver, edelsüß
  • ˙  ¼ TL Paprikapulver, scharf
  • ˙  1 TL Kümmel, gemahlen
  • ˙  1 TL Schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • ˙  2 EL Tomatenmark
  • ˙  150 ml Tomatensaft
  • ˙  2 Stck. Lorbeerblätter
  • ˙  1 ½ l Wasser
  • ˙  120 g Weizenmehl
  • ˙  2 EL Maismehl
  • ˙  1 Prise Salz
  • ˙  10 EL Wasser

Zubereitung

Sojafleisch einweichen

Sojafleisch einweichen
Sojafleisch einweichen

Sojafleisch einweichen

Für unser vegetarisches Gulasch zunächst Sojawürfel in eine Schüssel geben, mit kräftiger, heißer Gemüsebrühe übergießen und 15-20 Min. ziehen lassen. Sojawürfel abgießen und lauwarm abkühlen lassen, mit den Händen ausdrücken.

Für unser vegetarisches Gulasch zunächst Sojawürfel in eine Schüssel geben, mit kräftiger, heißer Gemüsebrühe übergießen und 15-20 Min. ziehen lassen. Sojawürfel abgießen und lauwarm abkühlen lassen, mit den Händen ausdrücken.

Zubereitung

Schälen, schnippeln, würzen

Schälen, schnippeln, würzen
Schälen, schnippeln, würzen

Schälen, schnippeln, würzen

Gemüsezwiebel schälen, halbieren und in feine Spalten schneiden. Karotten, Petersilienwurzeln und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Rote Paprika gründlich waschen, Kerne und Kerngehäuse entfernen und in mittelgroße Würfel schneiden. Sonnenblumenöl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebelspalten und Paprikawürfel darin kurz anrösten. Paprikapulver (scharf und...

Gemüsezwiebel schälen, halbieren und in feine Spalten schneiden. Karotten, Petersilienwurzeln und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Rote Paprika gründlich waschen, Kerne und Kerngehäuse entfernen und in mittelgroße Würfel schneiden. Sonnenblumenöl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebelspalten und Paprikawürfel darin kurz anrösten. Paprikapulver (scharf und edelsüß), gemahlenen Kümmel und Pfeffer zugeben und kurz mitrösten. Tomaten- oder Paprikamark und Soja-Würfel zugeben und unter Rühren 2-3 Min. anrösten.

Zubereitung

Gemüse in den Topf

Gemüse in den Topf
Gemüse in den Topf

Gemüse in den Topf

Tomatensaft zugießen und untermischen. Gewürfelte Karotten, Petersielienwurzel und Kartoffeln sowie 2 Loorbeerblätter hinzugeben und Wasser aufgießen: das Gemüse muss komplett mit Flüssigkeit bedeckt sein. Bei geschlossenem Topfdeckel schmoren lassen, bis das Gemüse gar gekocht ist. Bei Bedarf weitere Flüssigkeit hinzufügen.

Tomatensaft zugießen und untermischen. Gewürfelte Karotten, Petersielienwurzel und Kartoffeln sowie 2 Loorbeerblätter hinzugeben und Wasser aufgießen: das Gemüse muss komplett mit Flüssigkeit bedeckt sein. Bei geschlossenem Topfdeckel schmoren lassen, bis das Gemüse gar gekocht ist. Bei Bedarf weitere Flüssigkeit hinzufügen.

Zubereitung

Gezupfte Nockerl

Gezupfte Nockerl

Gezupfte Nockerl

Mehl, Maismehl und etwas Salz mischen, Wasser zugeben und mit dem Kochlöffel zu einem zähfesten, glatten Teig verrühren. Etwa eine Hand voll Mehl auf den Teig streuen und mit den Fingern kleine Stücke herauszupfen und in das köchelnde vegetarische Gulasch fallen lassen. Gezupfte Nudeln vorsichtig voneinander lösen, dass sie beim Kochen nicht miteinander verklumpen und...

Mehl, Maismehl und etwas Salz mischen, Wasser zugeben und mit dem Kochlöffel zu einem zähfesten, glatten Teig verrühren. Etwa eine Hand voll Mehl auf den Teig streuen und mit den Fingern kleine Stücke herauszupfen und in das köchelnde vegetarische Gulasch fallen lassen. Gezupfte Nudeln vorsichtig voneinander lösen, dass sie beim Kochen nicht miteinander verklumpen und 5-6 Min. gar kochen. Petersilie waschen und trocken schütteln, fein hacken und vor dem Servieren unter das Gulasch mischen. Die gezupften Nockerl binden das vegane Gulasch und machen es schön sämig.

Kommentare