Chili sin Carne mit Laugenkonfekt

Der leckere Sattmacher, der garantiert jede Party in Schwung bringt: feuriges Chili sin Carne mit Laugenkonfekt – Natürlich vegan und mit viel frischem Gemüse ❤

  • Leicht
  • 90min
Los gehts!
ingredient034 ingredient066

Einleitung

Wir feiern das Chili sin Carne!

Chili sin Carne ist das Partyfood schlechthin und darf auf keiner WG-Feier fehlen. Gerne darf unser vegetarisches Chili auch um Mitternacht den plötzlichen Heißhunger stillen und Kraft zum Weiterfeiern spenden. Der gemüsereiche Eintopf mit Hack schmeckt auch in der veganen Variante, als Chili non Carne bzw. Chili sin Carne einfach köstlich und lässt nichts vermissen!
Das Gericht ist einfach ideal, weil es in großen Mengen schnell und einfach im Voraus zubereitet werden kann – das vegane Chili schmeckt sogar aufgewärmt noch viel besser, wenn sich sein Aroma einige Zeit entfalten konnte.

Dazu passen kleine Partybrötchen wunderbar – sie sind einfach zuzubereiten, schmecken pur oder als Beilage und passen einfach in die Hand – praktisch auch für party animals, die keine Zeit zu verlieren haben und beim Essen weitertanzen möchten.
Zugegeben, mit dem Chili sin Carne dazu wird´s dann schwierig, aber selbst das sollen schon viele erfolgreich und ohne übermäßig viel Kleckern hinbekommen haben.

Wer die berühmte Folge der Simpsons mit Homers Chili-Wettessen kennt, weiß auch: es weckt die Lebensgeister!
Ein Party-Chili sollte zwar nicht übertrieben scharf, aber auch nicht zu schüchtern gewürzt sein. Denn Schärfe stärkt, belebt und repariert vielleicht auch leicht lädierte Gäste, die eventuell zu tief ins Glas geschaut haben.
Die Nussnougatcreme im Rezept macht das vegane Chili sin Carne übrigens nicht nur aromatischer, sondern ist auch ein guter Küchentrick: zart bittere Schokolade oder Nougatcreme nehmen wieder etwas Schärfe aus Chili oder Gulasch heraus, wenn dem Koch/der Köchin zu viel hot spice in den Topf gerutscht ist.
Besser ist jedoch immer: lieber etwas zurückhaltender würzen und dafür ausreichend „Spezialgewürz“ bereithalten für den einen speziellen Gast, der unter Garantie auf jeder Party auftaucht und publikumswirksam „mehr spice bitte“ ruft. ♥

Der Tag danach
Wer die ganze Nacht durchgezecht hat, dem Tut ein deftig-pikantes Gericht wie vegetarisches Chili sin Carne verdammt gut! Salzige, würzige und herzhafte Mahlzeiten sind gute erste Hilfe bei Katersymptomen.

Mein Tipp:
Das Laugenkonfekt kann nach Lust und Laune geformt oder vor dem Backen mit Kümmel oder grobem Salz bestreut werden. Für ein Winter-Buffet sind kleine Tannenzapfen besonders hübsch: dazu einfach nach dem Eintauchen ins Laugenbad die Brötchen abkühlen lassen und mit einer scharfen Küchenschere schräg tiefe kleine Zacken in die Teigbällchen einschneiden, danach sofort backen.

Also los: Ran an mein vegan-vegetarisches Chili sin Carne Rezept! ♥

>> Mehr leckere Rezepte für Pfannengerichte gibt's hier zu entdecken <<

Für wie viele Personen willst du kochen?

Das brauchst du

  • ˙  Für das Laugen-Konfekt:
  • ˙  500 g Weizenmehl
  • ˙  ½ Würfel Frisch Hefe
  • ˙  1 TL Zucker
  • ˙  2 EL Hafer- oder Sojadrink ungesüßt, lauwarm
  • ˙  2 TL Salz
  • ˙  15 g Pflanzenmargarine
  • ˙  290 ml Wasser
  • ˙  1 l Wasser, für das Laugenbad
  • ˙  1 Päckchen Backnatron, für das Laugenbad
  • ˙  Für das Chili sin Carne:
  • ˙  2 Stck. Zwiebeln
  • ˙  ½ Stck. Knollensellerie
  • ˙  1 Stck. Rote Paprika
  • ˙  ½ Stck. Gelbe Paprika
  • ˙  ½ Stck. Grüne Paprika
  • ˙  etwas Sonnenblumenöl, zum Braten
  • ˙  3 geh. TL Paprikapulver, edelsüß
  • ˙  ½ TL Cayennepfeffer
  • ˙  100 g Paprika-Tomatenmark
  • ˙  2 Dose Tomaten, stückig
  • ˙  2 Stck. Lorbeerblätter
  • ˙  250 g Soja-Granulat
  • ˙  500 ml Gemüsebrühe
  • ˙  1 Dose Kidneybohnen
  • ˙  1 Dose Mais
  • ˙  1 Stck. Chilischote, scharf
  • ˙  1 Stck. Petersilie, Bund
  • ˙  2 TL Nussnougatcreme
  • ˙  etwas Salz

Zubereitung

Hefeteig für Laugenkonfekt

Hefeteig für Laugenkonfekt
Hefeteig für Laugenkonfekt

Hefeteig für Laugenkonfekt

Hefe mit Zucker und lauwarmem Pflanzendrink glattrühren. Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde in die Mitte drücken und Hefemischung hineingeben. Schüssel mit einem Küchentuch abgedeckt 20 Min. an einem warmen Platz ruhen lassen, bis die Hefe hochgegangen ist. Salz, Pflanzenmargarine/Alsan und die Hälfte vom lauwarmen Wasser zu den Zutaten in die Schüssel geben und...

Hefe mit Zucker und lauwarmem Pflanzendrink glattrühren. Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde in die Mitte drücken und Hefemischung hineingeben.
Schüssel mit einem Küchentuch abgedeckt 20 Min. an einem warmen Platz ruhen lassen, bis die Hefe hochgegangen ist. Salz, Pflanzenmargarine/Alsan und die Hälfte vom lauwarmen Wasser zu den Zutaten in die Schüssel geben und grob mischen. Restliches lauwarmes Wasser zugießen und mit dem Handrührgerät (Knethaken) 6 Min. zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
Teig mit einem Küchentuch bedecken und 30 Min. an einem warmen Platz gehen lassen.

Zubereitung

Ab ins Laugenbad

Ab ins Laugenbad
Ab ins Laugenbad

Ab ins Laugenbad

Walnussgroße Stücke vom Teig mit den Händen zu kleinen Kugeln und dann oval kneten. Natron in einem Liter Wasser in einen Topf aufkochen, dann Hitze auf kleine Stufe reduzieren – das Wasser muss heiß bleiben, darf aber nicht mehr sprudeln. Semmeln mit einer Schöpfkelle ins Laugenbad geben und 30 Sekunden darin baden, mit der Kelle herausnehmen und abkühlen lassen....

Walnussgroße Stücke vom Teig mit den Händen zu kleinen Kugeln und dann oval kneten.
Natron in einem Liter Wasser in einen Topf aufkochen, dann Hitze auf kleine Stufe reduzieren – das Wasser muss heiß bleiben, darf aber nicht mehr sprudeln. Semmeln mit einer Schöpfkelle ins Laugenbad geben und 30 Sekunden darin baden, mit der Kelle herausnehmen und abkühlen lassen.
Semmeln mit einem Messer einritzen oder für „Tannenzapfen“ mit einer Küchenschere einschneiden.
Laugenkonfekt mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und bei 180°C ca. 25-35 Min. goldbraun backen.

Zubereitung

Chili vorbereiten

Chili vorbereiten
Chili vorbereiten

Chili vorbereiten

Zwiebeln schälen und in feine Spalten schneiden. Karotten und Sellerieknolle schälen und sehr fein würfeln. Paprikaschoten waschen, erst in dünne Streifen und diese in kleine Würfel schneiden. Etwas Sonnenblumenöl in einem großen Kochtopf erhitzen und Zwiebelspalten darin anschwitzen. Restliche Gemüsewürfel zugeben und einige Minuten unter Rühren anrösten. Gewürze...

Zwiebeln schälen und in feine Spalten schneiden. Karotten und Sellerieknolle schälen und sehr fein würfeln.
Paprikaschoten waschen, erst in dünne Streifen und diese in kleine Würfel schneiden.
Etwas Sonnenblumenöl in einem großen Kochtopf erhitzen und Zwiebelspalten darin anschwitzen. Restliche Gemüsewürfel zugeben und einige Minuten unter Rühren anrösten.
Gewürze mischen und mit Paprika-Tomatenmark zum angebratenen Gemüse geben, unter Rühren 2 Min weiterbraten. Stückige Tomaten aus der Dose mit Saft sowie Lorbeerblätter zugeben und 5 Min. köcheln lassen.

Zubereitung

Scharfes Finale

Scharfes Finale

Scharfes Finale

Inzwischen Sojagranulat in einer Pfanne mit etwas Öl anrösten und zum Gemüse in den Topf geben. Gemüsebrühe aufgießen und alle Zutaten gründlich mischen. Chili sin Carne 15 Min. köcheln, dabei gelegentlich umrühren. Kidneybohnen und Dosenmais in ein Sieb geben und gründlich mit kaltem Wasser spülen. Scharfe Chilischote von den Kernen befreien und extrafein würfeln, 5...

Inzwischen Sojagranulat in einer Pfanne mit etwas Öl anrösten und zum Gemüse in den Topf geben. Gemüsebrühe aufgießen und alle Zutaten gründlich mischen. Chili sin Carne 15 Min. köcheln, dabei gelegentlich umrühren. Kidneybohnen und Dosenmais in ein Sieb geben und gründlich mit kaltem Wasser spülen.
Scharfe Chilischote von den Kernen befreien und extrafein würfeln, 5 Min. im Chili mitkochen.
Zuletzt frisch gehackte Petersilie und 2 TL Nussnougatcreme untermischen, nach Geschmack salzen und ggf. nach Geschmack mit Cayennepfeffer nachschärfen.

Kommentare