• SSL - Sicher einkaufen & Datensicherheit
  • Gratis Versand ab 29 Euro Kühlversand ohne Aufpreis Kein Mindestbestellwert

veganes Frikassee nach Hühnchen-Art

Wir servieren ein Leibgericht der Klassiker-Küche nach veganer Art: aromatisches Frikassee in Blätterteig-Pastetchen mit Natur- und Wildreis – Bon Appétit!

Los gehts!
ingredient057 ingredient037

Einleitung

Frikassée – allez, allez, allez!
Die Kunst beim Frikassee-Kochen ist, eine leichte helle Sauce zu zaubern, die weder fad noch mehlig schmeckt.
Eine gute Gemüsebrühe und ein lieblicher veganer Weißwein sind die Basis für eine gute Grundsauce.
Hier gilt die goldene Regel: niemals mit Fusel kochen!
Ins Essen darf nur Wein, den ihr auch gerne trinken würdet. ♥
Die Verwendung von frischem, aromatischem Gemüse ist ganz wichtig: Finger weg von Erbsen in Dosen, Spargel aus dem Glas oder konservierten Karotten! Der kleine Zeitaufwand extra für das Schälen und Schnippeln ist überschaubar, belohnt aber mit einem wirklich köstlichen Frikassee.
Frikassee besteht aber nicht nur aus Gemüse in heller Sauce – schließlich ist der Küchenklassiker ja ein Ragout!

Welche Fleischalternativen bietet denn die vegane Küche?

Blogbanner-WurstundFleisch-670x220

Veganes Frikassee schmeckt z.B. wunderbar mit Sojaschnetzeln. Die Schnetzel werden ca. 10-15 Min. in heißer Gemüsebrühe eingelegt und ausgedrückt, dann können Sie in Pflanzenfett wie Filetstücke angebraten werden.
Noch schneller und noch ein bisschen leckerer gelingt veganes Frikassee zum Beispiel mit pfannenfertigen Soja-Filetstücken von LikeMeat: die müssen nur kurz angebraten werden und schmecken so verdammt gut, daß wirklich kein Mensch mehr Hühnchen essen müsste!
Ich sag´s mal geradeheraus und ganz offen: mit dieser Alternative wird sich jeder eingefleischte Hüherfrikassee-Fan zufrieden Nachschlag auf seinen Teller packen!

Und was dazu?
Die perfekte Beilage zu veganem Frikassee ist Reis! Eine wirklich leckere Alternative aber sind Perlgraupen – die kleinen Gerstenkörner gibt es in verschiedenen Feinheiten von extra fein über mittel bis grob, sie werden wie Reis in Salzwasser oder Brühe gekocht. Probiert´s mal aus, Perlgraupen sind wirklich köstlich. ♥
 
Mein Tipp:
Aus Hausmannskost mach´ Sterneküche: servier´ dein veganes Hüherfrikassee doch in einem Blätterteig-Pastetchen. ♥
Fertigen Veganen Blätterteig für dein veganes Frikassee findest du in vielen Supermärkten im Kühlregal. Für zwei Personen einfach 10 Kreise aus dem Teig ausstechen, zwei der runden Stücke ganz lassen und mit einer Gabel mehrmals einstechen.
Aus den restlichen Kreisen jeweils kleinere Kreise ausstechen und die so entstandenen Teigringe mit etwas SojaCuisine einpinseln, passgenau aufeinander kleben und auf eines der Bodenstücke setzen – 4-5 Teigschichten wachsen im Backofen zu einem schönen Rand hoch. Zuletzt etwas SojaCuisine mit ½ TL Paprikapulver verrühren und die Blätterteigpasteten damit einpinseln, dann bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 15 Min. backen.

Für wie viele Personen willst du kochen?

Das brauchst du

  • ˙  200 g Zuckerschoten
  • ˙  200 g Erbsen, tiefgekühlt
  • ˙  6 Stck. Weißer Spargel
  • ˙  200 g Baby-Karotten
  • ˙  etwas Pflanzenöl, zum Braten
  • ˙  200 g Champignons, klein
  • ˙  180 g Soja Filetstücke Hähnchen-Art von LikeMeat
  • ˙  Salz
  • ˙  etwas Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • ˙  30 g Pflanzenmargarine (Provamel Soja Backen und Streichen)
  • ˙  30 g Weizenmehl
  • ˙  200 ml Natur Compagnie klare Gemüsebrühe
  • ˙  100 ml veganer Weßwein, lieblich
  • ˙  250 ml Provamel Bio Soja Cuisine
  • ˙  2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • ˙  1 EL Sojasauce
  • ˙  1 Handvoll Petersilie, frisch gehackt

Zubereitung

Zuerst das Gemüse

Zuerst das Gemüse

Zuckerschoten putzen, Enden abschneiden und zusammen mit den tiefgekühlten Erbsen 6-8 Min. in kochendem Salzwasser garen.
Spargel gründlich schälen, Enden abschneiden und Stangen in mundgerechte Stücke zerschneiden.
Baby-Karotten waschen und trocken tupfen, längs halbieren. Spargel und Möhrchen direkt in Salzwasser oder im Dampfgar-Einsatz über Salzwasser 8 Min. garen.
Spa...

Zuckerschoten putzen, Enden abschneiden und zusammen mit den tiefgekühlten Erbsen 6-8 Min. in kochendem Salzwasser garen.
Spargel gründlich schälen, Enden abschneiden und Stangen in mundgerechte Stücke zerschneiden.
Baby-Karotten waschen und trocken tupfen, längs halbieren. Spargel und Möhrchen direkt in Salzwasser oder im Dampfgar-Einsatz über Salzwasser 8 Min. garen.
Spargel und Mörhren abgießen und abtropfen lassen und in einer Pfanne mit etwas Pflanzenöl kurz anrösten.

Zuckerschoten putzen, Enden abschneiden und zusammen mit den tiefgekühlten Erbsen 6-8 Min. in kochendem Salzwasser garen.
Spargel gründlich schälen, Enden abschneiden und Stangen in mundgerechte Stücke zerschneiden.
Baby-Karotten waschen und trocken tupfen, längs halbieren. Spargel und Möhrchen direkt in Salzwasser oder im Dampfgar-Einsatz über Salzwasser 8 Min. garen.
Spargel und Mörhren abgießen und abtropfen lassen und in einer Pfanne mit etwas Pflanzenöl kurz anrösten.

Zuerst das Gemüse
Zuerst das Gemüse

Zubereitung

Cahmpignons und Soja-Filetstücke

Cahmpignons und Soja-Filetstücke

Champignons gründlich säubern und halbieren.
Soja-Filetstücke in einer Pfanne mit etwas Pflanzenöl anbraten, mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Champignons hinzugeben und weiter braten, bis die Soja-Filetstücke kross und die Pilze gar sind. 

Champignons gründlich säubern und halbieren.
Soja-Filetstücke in einer Pfanne mit etwas Pflanzenöl anbraten, mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Champignons hinzugeben und weiter braten, bis die Soja-Filetstücke kross und die Pilze gar sind. 

Champignons gründlich säubern und halbieren.
Soja-Filetstücke in einer Pfanne mit etwas Pflanzenöl anbraten, mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Champignons hinzugeben und weiter braten, bis die Soja-Filetstücke kross und die Pilze gar sind. 

Cahmpignons und Soja-Filetstücke
Cahmpignons und Soja-Filetstücke

Zubereitung

Die Sauce

Die Sauce

Pflanzenmargarine in einem ausreichend großen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Mehl hinzufügen und unter ständigem Rühren 2 Min. anschwitzen.
Gemüsebrühe und Weißwein nacheinander unter Rühren aufgießen, schließlich SojaCuisine unterrühren und zu einer sämigen Sauce einköcheln lassen.
Sauce mit etwas Zitronensaft, Sojasauce, frisch gemahlenem Pfeffer und ggf. Salz abs...

Pflanzenmargarine in einem ausreichend großen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Mehl hinzufügen und unter ständigem Rühren 2 Min. anschwitzen.
Gemüsebrühe und Weißwein nacheinander unter Rühren aufgießen, schließlich SojaCuisine unterrühren und zu einer sämigen Sauce einköcheln lassen.
Sauce mit etwas Zitronensaft, Sojasauce, frisch gemahlenem Pfeffer und ggf. Salz abschmecken.
Gegarte Erbsen und Zuckerschoten mit der Sauce vermengen. Soja-Filetstücke und Champignons sowie gegarte Spargelstücke und Rüben unterheben.

Pflanzenmargarine in einem ausreichend großen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Mehl hinzufügen und unter ständigem Rühren 2 Min. anschwitzen.
Gemüsebrühe und Weißwein nacheinander unter Rühren aufgießen, schließlich SojaCuisine unterrühren und zu einer sämigen Sauce einköcheln lassen.
Sauce mit etwas Zitronensaft, Sojasauce, frisch gemahlenem Pfeffer und ggf. Salz abschmecken.
Gegarte Erbsen und Zuckerschoten mit der Sauce vermengen. Soja-Filetstücke und Champignons sowie gegarte Spargelstücke und Rüben unterheben.

Die Sauce

Kommentare