• SSL - Sicher einkaufen & Datensicherheit
  • Versandkostenfrei ab 29 Euro Gratis Kühlversand 1 - 3 Werktage Lieferzeit

Flammkuchen

Essen ist fertig! Wir servieren euch ofenfrischen veganen Flammkuchen mit knusperdünnem Teig, Seitan-Speck und natürlich vieeeel aromatischer Zwiebel! Der Clou an unserem Flammkuchen Rezept: Preiselbeer-Kleckse sorgen für den Extra-Geschmackskick ♥

Los gehts!
ingredient007 ingredient064

Einleitung

Feuer und Flamme für veganen Flammkuchen!
Ich brenne für Flammkuchen! Typischerweise ist Flammkuchen in aller Munde, wenn der erste Federweiße fertig ist, also der erste ungefilterte Traubenmost, der die Weinsaison einläutet. Der rustikale Geschmack von Flammkuchen passt eben wunderbar zu Most und Wein und irgendwie sind die beiden zum idealen Paar geworden.
Nicht nur, weil ich keinen Wein trinke, aber wenn´s nach mir geht, darf es gerne das ganze Jahr über frischen veganen Flammkuchen geben.

Flammkuchen ist eines von vielen sogenannten „Arme Leute Essen“, derer es so viele tolle gibt. Früher wurde beim Brotbacken mit einem hauchdünn ausgerollten und dünn belegten Stück vom Brotteig die Temperatur des Holzofens angetestet, oder die Resthitze nach dem Brotbacken ausgenutzt. Der Flammkuchen war geboren. ♥
Bei großer Hitze gebacken, wird der Teig außen super knusprig und bleibt dank dem Schmand-Belag fein saftig. Man packte Schinken oder besonders gerne dünne Speckscheiben drauf und Zwiebelringe – viel mehr brauchte es für diese Köstlichkeit gar nicht. Heute legt man ganz verschiedene pikante Zutaten-Kombinationen auf den Flammkuchen und sogar süße Belag-Varianten schmecken toll!
Aber Moment mal… Speck, Schmand, vielleicht sogar Schmalz im Teig, wie es einige traditionelle Rezepte verlangen – dann können Veganer wohl keinen Flammkuchen genießen?

Selbstverständlich doch, worüber ich heilfroh bin! Es gibt diverse sehr schmackhafte Alternativen zum obligatorischen Schmand, fertig erhältlich ebenso wie selbstgemachte Optionen. Und natürlich ausgezeichneten veganen „Speck“ auf Seitan-Basis (z.B von Meetlyke), mit tollem Biss und rauchig im Geschmack. Veganer Zwiebelschmalz (z.B. von Tartex) schmeckt nicht nur Veganern meist viel besser als der Tierische und so steht ein veganer Flammkuchen dem Elsässer Original in nichts nach.
Ihr müsst unbedingt auch mal mein veganes Flammkuchen Rezept probieren – ich mag den zarten fruchtigen Kontrast von Preiselbeeren zum herzhaften Seitan-Speck super gerne. ♥

Hab´ ich eigentlich schon das Beste erwähnt? Mal abgesehen von der Herstellung eines guten Hefeteigs geht die Zubereitung eines Flammkuchens ruckizucki! Man muss gar nicht viel schnippeln oder rumtun und die Backzeit ist auch sehr kurz, denn Flammkuchen muss – wie der Name schon sagt – bei sehr hoher Hitze nur kurz in den Ofen.
Wer also überhaupt keine Zeit hat, selbst einen Hefeteig anzusetzen, der kann sich z.B. mit schnellen Backmischungen behelfen, die keine längere Gehzeit erfordern.
In diesem Sinne: ran an den veganen Speck und „E Gueter“ euch allen. ♥

Mein Tipp:
Glutenfrei gelingt euch ein toller Hefeteig für mein Flammkuchen Rezept z.B. mit einer Backmischung von Bauckhof: Teig einfach nach Packungsanleitung zubereiten, hauchdünn ausrollen und lecker belegen! Einzig den veganen Seitan-Speck in meinem veganen Flammkuchen Rezept müsst ihr ersetzen, wenn ihr den Flammkuchen glutenfrei genießen wollt: mit dem praktischen Allergen-Filter im Tofukind-Shop könnte ihr euch alle glutenfreien Fleisch- und Speckalternativen anzeigen lassen - Ich empfehle da z.B. den leckeren Räucher-Aufschnitt auf Hirsevollkornmehl-Basis von Wheaty.

Für wie viele Personen willst du kochen?

Das brauchst du

  • ˙  Für den Hefeteig:
  • ˙  ¼ TL Zucker
  • ˙  2 EL BIO SOJA DRINK ungesüßt
  • ˙  200 g Weizenmehl 550er
  • ˙  ¼ TL Salz
  • ˙  120 ml Wasser, lauwarm
  • ˙  2 EL Olivenöl
  • ˙  ¼ Würfel Frischhefe
  • ˙  Für den Belag:
  • ˙  200 g Seidentofu (Nagel Bio Seidentofu)
  • ˙  100 g Hiel Bio Cremeaufstrich
  • ˙  2 geh. EL BIO SCHMALZ-TÖPFLE Zwiebel & Apfel
  • ˙  Salz
  • ˙  60 g VEGANER SPECK
  • ˙  1 Stck. Zwiebeln
  • ˙  6 EL Preiselbeeren aus dem Glas
  • ˙  2 Stck. Frühlingszwiebeln
  • ˙  etwas Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Hefeteig für Flammkuchen I

Hefeteig für Flammkuchen I

550er Weizenmehl in eine Rührschüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. Frischhefe mit 2 EL lauwarmem Pflanzendrink und etwas Zucker glattrühren und Masse in die Mulde zum Mehl füllen. Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und 15 Min. an einem warmen Platz ruhen lassen.

550er Weizenmehl in eine Rührschüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. Frischhefe mit 2 EL lauwarmem Pflanzendrink und etwas Zucker glattrühren und Masse in die Mulde zum Mehl füllen. Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und 15 Min. an einem warmen Platz ruhen lassen.

550er Weizenmehl in eine Rührschüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. Frischhefe mit 2 EL lauwarmem Pflanzendrink und etwas Zucker glattrühren und Masse in die Mulde zum Mehl füllen. Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und 15 Min. an einem warmen Platz ruhen lassen.

Hefeteig für Flammkuchen I
Hefeteig für Flammkuchen I

Zubereitung

Hefeteig für Flammkuchen II

Hefeteig für Flammkuchen II

Hochgegangene Hefe und Mehl grob mischen. Lauwarmes Wasser in 2-3 Etappen zugießen und dabei mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Olivenöl zugeben und 5 Min. gleichmäßig weiterkneten. Teig in der Schüssel mit einem Tuch abdecken und weitere 30-40 Min. an einem warmen Platz gehen lassen.

Hochgegangene Hefe und Mehl grob mischen. Lauwarmes Wasser in 2-3 Etappen zugießen und dabei mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Olivenöl zugeben und 5 Min. gleichmäßig weiterkneten. Teig in der Schüssel mit einem Tuch abdecken und weitere 30-40 Min. an einem warmen Platz gehen lassen.

Hochgegangene Hefe und Mehl grob mischen. Lauwarmes Wasser in 2-3 Etappen zugießen und dabei mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Olivenöl zugeben und 5 Min. gleichmäßig weiterkneten. Teig in der Schüssel mit einem Tuch abdecken und weitere 30-40 Min. an einem warmen Platz gehen lassen.

Hefeteig für Flammkuchen II
Hefeteig für Flammkuchen II

Zubereitung

Ab auf's Blech!

Ab auf's Blech!

Hefeteig auf einer gründlich bemehlten Arbeitsfläche hauchdünn auch Backblechgröße auswalken. Teigstück vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Am besten gelingt dies, wenn ihr den ausgerollten Teig mit etwas Mehl bestreut und ihn vorsichtig locker auf das Nudelholz aufrollt – so könnt ihr es leicht zum Blech transportieren und darüber passgenau abrollen.

Hefeteig auf einer gründlich bemehlten Arbeitsfläche hauchdünn auch Backblechgröße auswalken. Teigstück vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Am besten gelingt dies, wenn ihr den ausgerollten Teig mit etwas Mehl bestreut und ihn vorsichtig locker auf das Nudelholz aufrollt – so könnt ihr es leicht zum Blech transportieren und darüber passgenau abrollen.

Hefeteig auf einer gründlich bemehlten Arbeitsfläche hauchdünn auch Backblechgröße auswalken. Teigstück vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Am besten gelingt dies, wenn ihr den ausgerollten Teig mit etwas Mehl bestreut und ihn vorsichtig locker auf das Nudelholz aufrollt – so könnt ihr es leicht zum Blech transportieren und darüber passgenau abrollen.

Ab auf's Blech!
Ab auf's Blech!

Zubereitung

Der Belag

Der Belag

Seidentofu mit Veganer Quarkalternative bzw. Crème Vega und Zwiebelschmalz verquirlen, mit etwas Salz abschmecken und Masse gleichmäßig auf dem Hefeteig auf dem Blech verstreichen.
Veganen Seitan-Speck in dünne Streifen schneiden. Zwiebel schälen und in hauchdünne Ringe oder Halbringe schneiden. Seitan-Speck und Zwiebeln gleichmäßig auf der Füllung verteilen.
Backofen auf...

Seidentofu mit Veganer Quarkalternative bzw. Crème Vega und Zwiebelschmalz verquirlen, mit etwas Salz abschmecken und Masse gleichmäßig auf dem Hefeteig auf dem Blech verstreichen.
Veganen Seitan-Speck in dünne Streifen schneiden. Zwiebel schälen und in hauchdünne Ringe oder Halbringe schneiden. Seitan-Speck und Zwiebeln gleichmäßig auf der Füllung verteilen.
Backofen auf 270°C vorheizen.

Seidentofu mit Veganer Quarkalternative bzw. Crème Vega und Zwiebelschmalz verquirlen, mit etwas Salz abschmecken und Masse gleichmäßig auf dem Hefeteig auf dem Blech verstreichen.
Veganen Seitan-Speck in dünne Streifen schneiden. Zwiebel schälen und in hauchdünne Ringe oder Halbringe schneiden. Seitan-Speck und Zwiebeln gleichmäßig auf der Füllung verteilen.
Backofen auf 270°C vorheizen.

Der Belag
Der Belag

Zubereitung

Backe backe Flammkuchen

Backe backe Flammkuchen

Flammkuchen bei 270°C 10 Min. backen. Blech herausnehmen und Preiselbeeren löffelweise in kleinen Klecksen auf den Flammkuchen geben. Flammkuchen weitere 10-15 Min. im Ofen backen, bis er goldbraun und knusprig gebacken ist.
Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden und vor dem Servieren auf dem Flammkuchen dekorieren und nach Geschmack mit frisch gemahlenem Pfeffer bes...

Flammkuchen bei 270°C 10 Min. backen. Blech herausnehmen und Preiselbeeren löffelweise in kleinen Klecksen auf den Flammkuchen geben. Flammkuchen weitere 10-15 Min. im Ofen backen, bis er goldbraun und knusprig gebacken ist.
Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden und vor dem Servieren auf dem Flammkuchen dekorieren und nach Geschmack mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Flammkuchen bei 270°C 10 Min. backen. Blech herausnehmen und Preiselbeeren löffelweise in kleinen Klecksen auf den Flammkuchen geben. Flammkuchen weitere 10-15 Min. im Ofen backen, bis er goldbraun und knusprig gebacken ist.
Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden und vor dem Servieren auf dem Flammkuchen dekorieren und nach Geschmack mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Backe backe Flammkuchen

Kommentare

Hinweis: Jetzt hier tippen, um in unserem Shop zu stöbern.