• SSL - Sicher einkaufen & Datensicherheit
  • Versandkostenfrei ab 29 Euro Gratis Kühlversand Kein Mindestbestellwert

Schwarzwälder Kirschtorte

Niemand muss bei uns verzichten: wir zeigen euch, wie mega lecker eine vegane Schwarzwälder Kirsch Torte schmeckt. ♥ Der Sonntagnachmittag bei Oma kann kommen…

Los gehts!
ingredient058 ingredient002

Einleitung

V.I.C. – Very Important Cake
Die Schwarzwälder Kirschtorte ist wohl ohne Übertreibung die berühmteste Sahnetorte überhaupt!
Kaum eine/r unter uns, der sie noch nicht genossen hat, die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein richtiger V.I.P. unter den Tortenklassikern.
Um ihre Herkunft und Erfindung des Rezepts ranken sich verschiedene Legenden – der Konditorenstreit um die Leckerei wird wohl nicht mehr eindeutig entschieden, aber zumindest der Ursprung der Schwarzwälder Kirschtorte dürfte im Schwabenland sein.
In Todtnau im Hochschwarzwald battlen sich heute jedenfalls noch alle zwei Jahre die Hobby- und Profibäcker:
es geht um nichts weniger als um die Kreation der besten Schwarzwälder Kirschtorte!
Vielleicht wird ja eines Tages eine/r unter euch der/die erste Teilnehmer sein, der mit einer veganen Schwarzwälder Kirschtorte antritt - vielleicht gleich mit meinem Rezept als Grundlage. ♥ Wie euch so eine Köstliche vegane Schwarzwälder Kirschtorte gelingt, zeigt euch mein Rezept.

Die Ideale Festtagstorte
Zum Muttertag, Geburtstagen oder festlichen Anlässen muss eine standesgemäße Torte auf den Kaffeetisch!
Mit einer veganen Schwarzwälder Kirschtorte macht ihr garantiert nichts falsch, denn sie ist auch für Backanfänger gelingsicher und verzeiht auch optisch jeden Dekofehler: sie sieht einfach immer hübsch aus mit ihren vielen Schoko-Sommersprossen auf der Sahnehaut. ♥ Also traut euch ruhig ran an die vegane Schwarzwälder Kirschtorte, auch wenn das eure erste Torten-Backsession wird!
Denn eine vegane Schwarzwälder Kirsch ist garantiert ein Eisbrecher gegen Vorurteile: sie ist das leckerste Argument dafür, dass man mitnichten Eier, Kuhmilch und Gelatine benötigt, um leckeren Torten-Genuß zu erleben.

Mein Tipp:
Mal keine Zeit zum Torte Backen? Als blitzschnelle Alternative zu Schwarzwälder Kirsch Torte darf es auch mal ein Dessert sein:
mit der glutenfreien Backmischung für Brownies (z.B. >> Bauck Hof Bio Brownies glutenfrei <<), einigen frischen oder tiefgekühlten Kirschen und einer veganen Sprühsahne (z.B. LeHa Schlagfix SPRÜHSAHNE) seid ihr gut aufgestellt, um ein Blitzdessert nach Schwarzwälder Art in hübsche Dessertgläschen zu schichten! Und wenn ihr nicht mal Kirschen im Haus habt, nehmt einfach einen Fruchtaufstrich (>> z.B. den Cosy Cookhouse 75% Fruit Spread Royal Velvet Cherry Banana <<) Eine feine Sache, wenn unerwartet netter Besuch kommt. ♥

Für wie viele Personen willst du kochen?

Das brauchst du

  • ˙  Für die Kuchenböden:
  • ˙  350 g Weizenmehl
  • ˙  140 g Zucker
  • ˙  etwas Salz
  • ˙  30 g Kakaopulver, entölt
  • ˙  2 TL BIO BACKPULVER
  • ˙  2 Päckchen BIO VANILLEZUCKER
  • ˙  300 ml Mineralwasser, spritzig
  • ˙  80 g Sonnenblumenöl
  • ˙  Für die Füllung:
  • ˙  40 g Zucker
  • ˙  50 ml Wasser
  • ˙  50 ml Kirschwasser oder -Likör
  • ˙  200 ml Kirschsaft, naturtrüb
  • ˙  500 g Sauerkirschen, tiefgekühlt
  • ˙  2 Päckchen BIO VANILLEZUCKER
  • ˙  40 g Speisestärke
  • ˙  400 ml vegane Schlagcreme, gesüßt (z.B. LeHa Schlagfix gesüßt)
  • ˙  4 Päckchen Sahnesteif (z.B. Nicol Gärtner Sahnesteif Bio)
  • ˙  2 TL Vanillearoma
  • ˙  80 g Zartbitter Schokosplitter

Zubereitung

Schoko-Kuchen

Schoko-Kuchen

Für den Kuchenteig alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermischen. Sonnenblumenöl und Sprudelwasser zu den trockenen Zutaten geben und zügig mit einem Kochlöffel oder einem Handrührgerät mit Knethaken zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.
Kuchenteig in eine gefettete und bemehlte Springform füllen, glattstreichen und bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 25-30...

Für den Kuchenteig alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermischen. Sonnenblumenöl und Sprudelwasser zu den trockenen Zutaten geben und zügig mit einem Kochlöffel oder einem Handrührgerät mit Knethaken zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.
Kuchenteig in eine gefettete und bemehlte Springform füllen, glattstreichen und bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 Min. backen. Mit der Stäbchenprobe lässt sich feststellen, ob der Teig im Innern noch feucht ist:  ein Holzspießchen einstechen – bleibt kein Teig beim Herausziehen haften, ist der Kuchen durchgebacken.

Für den Kuchenteig alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermischen. Sonnenblumenöl und Sprudelwasser zu den trockenen Zutaten geben und zügig mit einem Kochlöffel oder einem Handrührgerät mit Knethaken zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.
Kuchenteig in eine gefettete und bemehlte Springform füllen, glattstreichen und bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 Min. backen. Mit der Stäbchenprobe lässt sich feststellen, ob der Teig im Innern noch feucht ist:  ein Holzspießchen einstechen – bleibt kein Teig beim Herausziehen haften, ist der Kuchen durchgebacken.

Schoko-Kuchen
Schoko-Kuchen

Zubereitung

Aus 1 mach 2

Aus 1 mach 2

Kuchen in der Springform abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und mit einem langen Messer horizontal in zwei etwa gleich hohe Stücke/Böden teilen.
30 g Zucker in 50ml Wasser aufkochen, bis er sich vollständig aufgelöst hat, Zuckersirup vom Herd nehmen und Kirschwasser einrühren.
Die Schnittstellen beider Kuchenböden mit dem Kirschwasser-Zuckersirup beträufeln.

Kuchen in der Springform abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und mit einem langen Messer horizontal in zwei etwa gleich hohe Stücke/Böden teilen.
30 g Zucker in 50ml Wasser aufkochen, bis er sich vollständig aufgelöst hat, Zuckersirup vom Herd nehmen und Kirschwasser einrühren.
Die Schnittstellen beider Kuchenböden mit dem Kirschwasser-Zuckersirup beträufeln.

Kuchen in der Springform abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und mit einem langen Messer horizontal in zwei etwa gleich hohe Stücke/Böden teilen.
30 g Zucker in 50ml Wasser aufkochen, bis er sich vollständig aufgelöst hat, Zuckersirup vom Herd nehmen und Kirschwasser einrühren.
Die Schnittstellen beider Kuchenböden mit dem Kirschwasser-Zuckersirup beträufeln.

Aus 1 mach 2
Aus 1 mach 2

Zubereitung

Kirschfüllung

Kirschfüllung

Kirschsaft mit Vanillezucker aufkochen. Speisestärke mit 4 EL kaltem Saft glattrühren. Herd auf kleine Stufe stellen und angerührte Stärke zum kochenden Saft geben, mit dem Schneebesen einrühren, bis der Saft eindickt. Tiefgekühlte oder frische entsteinte Sauerkirschen zugeben, vorsichtig unterheben – vorher 12 Kirschen zur Deko beiseite stellen. Kirschfüllung lau...

Kirschsaft mit Vanillezucker aufkochen. Speisestärke mit 4 EL kaltem Saft glattrühren. Herd auf kleine Stufe stellen und angerührte Stärke zum kochenden Saft geben, mit dem Schneebesen einrühren, bis der Saft eindickt. Tiefgekühlte oder frische entsteinte Sauerkirschen zugeben, vorsichtig unterheben – vorher 12 Kirschen zur Deko beiseite stellen. Kirschfüllung lauwarm abkühlen lassen (optional kann jetzt noch etwas Kirschwasser untergerührt werden) und die Hälfte gleichmäßig auf dem unteren Kuchenboden verteilen. Den zweiten Kuchenboden aufsetzen und die restlichen Kirschen darauf verteilen.

Kirschsaft mit Vanillezucker aufkochen. Speisestärke mit 4 EL kaltem Saft glattrühren. Herd auf kleine Stufe stellen und angerührte Stärke zum kochenden Saft geben, mit dem Schneebesen einrühren, bis der Saft eindickt. Tiefgekühlte oder frische entsteinte Sauerkirschen zugeben, vorsichtig unterheben – vorher 12 Kirschen zur Deko beiseite stellen. Kirschfüllung lauwarm abkühlen lassen (optional kann jetzt noch etwas Kirschwasser untergerührt werden) und die Hälfte gleichmäßig auf dem unteren Kuchenboden verteilen. Den zweiten Kuchenboden aufsetzen und die restlichen Kirschen darauf verteilen.

Kirschfüllung
Kirschfüllung

Zubereitung

Aber bitte mit Sahne!

Aber bitte mit Sahne!

Vegane Schlagcrème mit Sahnesteif und Vanillearoma steif schlagen. 2/3 der Vanillesahne vorsichtig auf dem Kirschbelag verteilen und den Rest rundherum auf der Außenseite der Torte verstreichen.
Torte außen und auf der Oberfläche mit Zartbitter Schokosplittern bestreuen und mit Sahnehäubchen und Dekokirschen dekorieren.
Schwarzwälder Kirschtorte bis zum Anschnitt 2-3 Stun...

Vegane Schlagcrème mit Sahnesteif und Vanillearoma steif schlagen. 2/3 der Vanillesahne vorsichtig auf dem Kirschbelag verteilen und den Rest rundherum auf der Außenseite der Torte verstreichen.
Torte außen und auf der Oberfläche mit Zartbitter Schokosplittern bestreuen und mit Sahnehäubchen und Dekokirschen dekorieren.
Schwarzwälder Kirschtorte bis zum Anschnitt 2-3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Vegane Schlagcrème mit Sahnesteif und Vanillearoma steif schlagen. 2/3 der Vanillesahne vorsichtig auf dem Kirschbelag verteilen und den Rest rundherum auf der Außenseite der Torte verstreichen.
Torte außen und auf der Oberfläche mit Zartbitter Schokosplittern bestreuen und mit Sahnehäubchen und Dekokirschen dekorieren.
Schwarzwälder Kirschtorte bis zum Anschnitt 2-3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Aber bitte mit Sahne!

Kommentare