• SSL - Sicher einkaufen & Datensicherheit
  • Versandkostenfrei ab 29 Euro Gratis Kühlversand Kein Mindestbestellwert

Vegane Currywurst mit Süßkartoffel-Pommes & Curry-Ketchup

Dürfen wir euch auf eine vegane Currywurst einladen? Wie es sich gehört mit einer ordentlichen Portion Süßkartoffel-Pommes und selbstgemachtem Curry-Ketchup. Alles in einem Rezept ♥

Los gehts!
ingredient045 ingredient075

Einleitung

Es geht um die vegane Currywurst!
Hin und wieder haben selbst die Gesundheitsbewusstesten Lust auf sie, Junkfood-Fans sowieso: die gute Alte Currywurst! Sie ist der Imbiss schlechthin: macht wohlig satt, hat Biss und vor allem ordentlich Bumms im Geschmack!

Und wer hat´s erfunden? Eine Frau!
Der Berliner Imbissbuden-Betreiberin Herta Heuwer verdanken wir das kulinarische Highlight Currywurst. Ihre Idee, eine reichhaltige Wurst in ihrer speziellen, currygewürzten Ketchupsauce ertrinken zu lassen, hat sich als genial erwiesen. Und der Erfolg gibt ihr recht: Currywurst ist bis heute, seit seiner Erfindung 1949, in aller Munde. Auch in dem vieler Veganer, das natürlich dank ausgezeichneter Alternativen!

Eine vegane Currywurst muss sich nämlich nicht verstecken hinter dem Original: für die Bratwurst gibt es heute zahlreiche ausgezeichnete Alternativen aus Soja-, Weizen-, Lupinen- oder Erbsenprotein. Geschmacklich so gut, dass ich sie ohne Angst vor negativer Kritik jedem Fleischesser empfehlen kann. ♥ Meine persönlichen Top-3 der veganen Alternativen für Currywurst: die Vegane Bratwurst von Meetlyke, Wheaty´s Vegane Bauernknacker und die saftige Soja-Bratwurst von LikeMeat

Aber das Wichtigste ist bei Currywurst ja die Spezial-Sauce!!!
Eine leckere vegane Currywurst verdient natürlich auch die leckerste Sauce! Es gibt sehr gute fertig zu kaufen, in Bio-Qualität und ohne verdächtige E-Nummern. Aber Selbstgemacht schmeckt es natürlich, wie meistens, am allerbesten.
Probiert mal mein Grundrezept für Curry-Ketchup aus und passt die Schärfe an euren persönlichen Geschmack an – ihr werdet staunen, wie schnell das geht! Noch feiner schmeckt euer Ketchup natürlich aus aromatischen Tomaten aus dem eigenen Garten, die könnt ihr geviertelt für ca. 20 Minuten im Ofen grillen, bevor ihr sie nach Rezept in den Mixer schmeißt. Unerwünschte Schalenreste bleiben später beim Passieren im Küchensieb zurück. Habt ihr, wie ich, leider keine eigenen Gartentomaten zur Verfügung? Trotzdem bitte nicht an dieser Hauptzutat sparen: bevor ihr wässrige, harte und geschmackslose Exemplare aus dem Supermarkt verwendet, verwendet ihr besser ganze Tomaten oder Cherrytomaten aus der Dose. Die sind Intensiv im Geschmack und sparen euch auch etwas Zeit in der Zubereitung.

Dann fehlen uns jetzt nur noch knusprige Pommes zum absoluten Currywurst Glück!
Aber es müssen nicht immer Kartoffel-Fritten sein… wir essen genauso gerne auch Süßkartoffel-Pommes aus dem Ofen, knusprig und würzig. ♥ Deshalb serviere ich euch heute mein leckeres Süßkartoffel Pommes Rezept als maximal leckere Beliage zu eurer veganen Currywurst. Selbst die größten Kartoffel-Pommes Fans greifen hin und wieder nunmal gerne auch zu Süßkartoffel-Pommes oder steigen sogar ganz um. :P

Macht also mal eure eigene Bude zum Imbiss, aber ganz ohne Frittierfett und Frust über fad schmeckende, zu kleine Portionen! Die beste Currywurst gibt es nämlich nicht in Berlin, sondern bei euch. ♥

Mein Tipp:
Wenn euch die Lust auf vegane Currywurst so übermannt, dass ihr keine Zeit mehr findet, Ketchup selbst zu machen, gibt es natürlich super leckere fertige Alternativen im tofukind-Shop (Byodo Bio Curry Ketchup, 500ml) – 100% Bio und feurig-tomatig im Geschmack. ♥

Es ist angerichtet! Bratet euch eure liebste vegane Currywurst und garniert sie mit selbstgemachtem oder gekauften Curry-Ketchup und Süßkartoffel Pommes nach meinem Rezept. ♥

Für wie viele Personen willst du kochen?

Das brauchst du

  • ˙  Für das Spicy Curry-Ketchup:
  • ˙  1 Stck. Knoblauchzehe
  • ˙  1 Stck. Zwiebel
  • ˙  etwas Olivenöl, zum Anbraten
  • ˙  50 g Tomatenmark
  • ˙  400 g Ganze Tomaten in der Dose, im Saft
  • ˙  200 g Gegrillte Paprikaschoten (frisch gegrillt oder aus dem Glas)
  • ˙  2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • ˙  1 geh. TL Currypulver
  • ˙  ¼ TL Chilipulver
  • ˙  2 geh. EL Preiselbeeren
  • ˙  20 ml BIO AGAVEN DICKSAFT
  • ˙  25 ml Apfelessig
  • ˙  50 ml Wasser
  • ˙  40 ml vegane Worcestershiresauce (z.B. Sancho oder Dittmann)
  • ˙  2 Stck. Lorbeerblätter
  • ˙  Für die Süßkartoffel-Pommes:
  • ˙  3 Stck. Süßkartoffeln
  • ˙  2 EL Speisestärke
  • ˙  Salz
  • ˙  etwas Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • ˙  3 EL Olivenöl
  • ˙  1 Stiel Rosmarin, fein gehackt

Zubereitung

Curry-Ketchup I

Curry-Ketchup I

Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und fein hacken, in etwas Olivenöl glasig anbraten.
Tomatenmark zugeben und unter Rühren bei kleiner Hitze 2 Min. anrösten.
Ganze, geschälte Tomaten aus der Dose ggf. von Schelenresten und harten Strünken befreien und mit dem Saft aus der Dose in den Küchenmixer geben. Gegrillte Paprika in grobe Stücke schneiden und zusammen mit den i...

Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und fein hacken, in etwas Olivenöl glasig anbraten.
Tomatenmark zugeben und unter Rühren bei kleiner Hitze 2 Min. anrösten.
Ganze, geschälte Tomaten aus der Dose ggf. von Schelenresten und harten Strünken befreien und mit dem Saft aus der Dose in den Küchenmixer geben. Gegrillte Paprika in grobe Stücke schneiden und zusammen mit den in Tomatenmark angerösteten Zwiebeln zu den Tomaten in den Mixer geben – Zutaten fein pürieren und in einen großen Topf umfüllen.

Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und fein hacken, in etwas Olivenöl glasig anbraten.
Tomatenmark zugeben und unter Rühren bei kleiner Hitze 2 Min. anrösten.
Ganze, geschälte Tomaten aus der Dose ggf. von Schelenresten und harten Strünken befreien und mit dem Saft aus der Dose in den Küchenmixer geben. Gegrillte Paprika in grobe Stücke schneiden und zusammen mit den in Tomatenmark angerösteten Zwiebeln zu den Tomaten in den Mixer geben – Zutaten fein pürieren und in einen großen Topf umfüllen.

Curry-Ketchup I
Curry-Ketchup I

Zubereitung

Curry-Ketchup II

Curry-Ketchup II

Paprika-, Curry- und Chilipulver unter das Tomatenketchup rühren. Agavendicksaft, Apfelessig, Wasser und vegane Worcestershiresauce untermischen. Preiselbeeren und Loorbeerblätter zugeben und Ketchup bei kleiner Hitze 30 Min. köcheln lassen, dabei gelegentlich rühren.
Fertig eingedicktes Curry-Ketchup durch ein feines Sieb streichen und heiß in ausgekochte Flaschen oder...

Paprika-, Curry- und Chilipulver unter das Tomatenketchup rühren. Agavendicksaft, Apfelessig, Wasser und vegane Worcestershiresauce untermischen. Preiselbeeren und Loorbeerblätter zugeben und Ketchup bei kleiner Hitze 30 Min. köcheln lassen, dabei gelegentlich rühren.
Fertig eingedicktes Curry-Ketchup durch ein feines Sieb streichen und heiß in ausgekochte Flaschen oder Gläser einfüllen, luftdicht verschließen und abkühlen lassen, dann im Kühlschrank erkalten lassen. So hält sich das Ketchup einige Wochen frisch, der Inhalt geöffneter Flaschen sollte innerhalb weniger Tage verzehrt werden.

Paprika-, Curry- und Chilipulver unter das Tomatenketchup rühren. Agavendicksaft, Apfelessig, Wasser und vegane Worcestershiresauce untermischen. Preiselbeeren und Loorbeerblätter zugeben und Ketchup bei kleiner Hitze 30 Min. köcheln lassen, dabei gelegentlich rühren.
Fertig eingedicktes Curry-Ketchup durch ein feines Sieb streichen und heiß in ausgekochte Flaschen oder Gläser einfüllen, luftdicht verschließen und abkühlen lassen, dann im Kühlschrank erkalten lassen. So hält sich das Ketchup einige Wochen frisch, der Inhalt geöffneter Flaschen sollte innerhalb weniger Tage verzehrt werden.

Curry-Ketchup II
Curry-Ketchup II

Zubereitung

Süßkartoffel Pommes vorbereiten

Süßkartoffel Pommes vorbereiten

Süßkartoffeln gründlich schälen und längs in feine, ca. 5mm dicke Streifen schneiden. Stücke in eine Schüssel geben, mit Speisestärke bestreuen und Pommes sorgfältig darin wenden, dann portionsweise in ein Sieb geben und darin schwenken um überschüssige Stärke abrieseln zu lassen.
Olivenöl mit Salz, Schwarzem Pfeffer und fein gehacktem Rosmarin verquirlen und die mit Stä...

Süßkartoffeln gründlich schälen und längs in feine, ca. 5mm dicke Streifen schneiden. Stücke in eine Schüssel geben, mit Speisestärke bestreuen und Pommes sorgfältig darin wenden, dann portionsweise in ein Sieb geben und darin schwenken um überschüssige Stärke abrieseln zu lassen.
Olivenöl mit Salz, Schwarzem Pfeffer und fein gehacktem Rosmarin verquirlen und die mit Stärke gepuderten Süßkartoffel-Pommes vorsichtig darin wenden.

Süßkartoffeln gründlich schälen und längs in feine, ca. 5mm dicke Streifen schneiden. Stücke in eine Schüssel geben, mit Speisestärke bestreuen und Pommes sorgfältig darin wenden, dann portionsweise in ein Sieb geben und darin schwenken um überschüssige Stärke abrieseln zu lassen.
Olivenöl mit Salz, Schwarzem Pfeffer und fein gehacktem Rosmarin verquirlen und die mit Stärke gepuderten Süßkartoffel-Pommes vorsichtig darin wenden.

Süßkartoffel Pommes vorbereiten
Süßkartoffel Pommes vorbereiten

Zubereitung

Süßkartoffel Pommes knusprig backen

Süßkartoffel Pommes knusprig backen

Süßkartoffel-Pommes auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, sodaß sie sich möglichst nicht berühren oder übereinander liegen und bei 230°C im vorgeheizten Backofen backen. Pommes nach 10 Min. Backzeit auf dem Blech wenden und weitere 15 Min. fertig backen, bis sie knusprig sind.

Süßkartoffel-Pommes auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, sodaß sie sich möglichst nicht berühren oder übereinander liegen und bei 230°C im vorgeheizten Backofen backen. Pommes nach 10 Min. Backzeit auf dem Blech wenden und weitere 15 Min. fertig backen, bis sie knusprig sind.

Süßkartoffel-Pommes auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, sodaß sie sich möglichst nicht berühren oder übereinander liegen und bei 230°C im vorgeheizten Backofen backen. Pommes nach 10 Min. Backzeit auf dem Blech wenden und weitere 15 Min. fertig backen, bis sie knusprig sind.

Süßkartoffel Pommes knusprig backen

Kommentare

Hinweis: Jetzt hier tippen, um in unserem Shop zu stöbern.