Bolognese Conchiglioni

Jeder liebt Bolognese ♥ Wir zeigen euch, wie ihr den Klassiker in einer tollen Variante vegan zubereiten könnt: in wunderhübschen Muschelnudeln serviert und mit veganem Käseschmelz überbacken ist die Bolognese ein Gedicht!

  • Leicht
  • 90min
Los gehts!
ingredient081 ingredient027

Einleitung

Pasta la vista, Baby!
Am 25. Oktober wird der Weltnudeltag zelebriert!
Wir haben es schon immer geahnt: Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit treffen sich seit 1995 Jahr um Jahr die wichtigen und einflußreichen Pasta-people zu einem Kongress und ziehen die Fäden – sie halten die Spaghetti-Zügel in der Hand und lenken die positive Wahrnehmung der Teigwaren in der Welt! 
Wie es allseits beliebte Weltstars verdienen, gibt es an diesem kuriosen Weltfeiertag also Standing Ovations und Extra-Trommelwirbel für alle Penne. Obwohl die meisten von uns sicher nicht nur einmal im Jahr, sondern eher einmal die Woche die Pasta auf unseren Tellern abfeiern. Mindestens! ;-)

Ein bißchen Geschichte
Die „Nudel“ ist ein Küchenklassiker, dessen Ursprünge weit in die Geschichte zurückgehen! Schon hunderte Jahre vor unserer Zeitrechnung genossen die Menschen in China leckere Teigwaren in zahlreichen Variantionen: Teigtaschen, Klöße, Suppennudeln u.v.m. Auch die Etrusker waren schon Pasta-Fans und jedes Land dieser Welt hat seine eigenen Spezialitäten in Rezeptur, Form und Zusammensetzung der Zutaten. Heute haben wir die Qual der Wahl in einer schier unendlichen Nudel-Vielfalt! Gut für uns!
Pasta-Teig kommt mit sehr wenigen Grundzutaten aus: nur Wasser und Getreidemehl oder -Gries sind für die Herstellung notwendig.
Verschiedene Hersteller bieten heute sogar Pasta aus Erbsenmehl, Kichererbsen, Reismehl und Kammut an, sogar aus Lupinen und Linsen – ich kann sie alle nur sehr empfehlen.
Probiert euch unbedingt durch neue Sorten – es lohnt sich! Oder wagt euch doch mal daran, selbst Nudeln herzustellen: es ist ganz einfach und ihr könnt auch ohne Nudelmaschine beeindruckende Ergebnisse erzielen.

Für jedes Rezept und jede Sauce gibt es DIE perfekte Pasta-Schöpfung! Je nach Form, Größe, Teigfestigkeit und Dicke nimmt jede Nudelsorte eine Sauce unterschiedlich auf und geht eine harmonische Liaison mit ihren Zutaten ein.
So sind zum Beispiel Bolognese und Spaghettinudeln ein perfektes Paar auf dem Teller. Aber auch die sogenannten Conchiglie, deutsch „Muschelnudeln“ genannt, passen optimal zum Klassiker Bolognese und ergeben ein leckeres match.

Mein Tipp:
Das beste Ergebnis für vegane Bolognese erhält man, indem man Sojagranulat verschiedener Texturen verwendet: Soja-Granulat mit feiner und grober Struktur, halb-halb gemischt, sorgt für die perfekte Konsistenz der veganen Sauce und lässt die anderen Zutaten gut wirken!

Für wie viele Personen willst du kochen?

Das brauchst du

  • ˙  150 g Soja-Granulat
  • ˙  ½ l Gemüsebrühe
  • ˙  1 Stck. Zwiebel
  • ˙  1 Stck. Knoblauchzehe
  • ˙  1 Stck. Karotte
  • ˙  30 ml Olivenöl
  • ˙  1 EL Zucker
  • ˙  1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • ˙  1 TL Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • ˙  1 TL Oregano, getrocknet
  • ˙  1 TL Thymian, getrocknet
  • ˙  2 EL Paprika-Tomatenmark
  • ˙  500 g Conchiglioni / Muschelnudeln
  • ˙  1 Prise Salz
  • ˙  1 Prise Schwarzer Pfeffer. gemahlen
  • ˙  300 g Cherry-Tomaten, aromatisch
  • ˙  2 Dose Tomaten, stückig
  • ˙  1 Stck. Basilikum, Topf
  • ˙  3 EL veganer Pizzaschmelz, geraspelt

Zubereitung

Wir starten mit dem Soja-Granulat

Wir starten mit dem Soja-Granulat
Wir starten mit dem Soja-Granulat

Wir starten mit dem Soja-Granulat

Soja-Granulat in heiße Gemüsebrühe einlegen und 15-20 Minuten ziehen lassen, danach durch ein Sieb abgießen, Flüssigkeit abgießen und abkühlen lassen. Restliche Flüssigkeit mit den Händen aus dem Granulat ausdrücken. Für Bolognese-Sauce eignet sich am besten grobes Soja-Granulat, das etwas fester in der Konsistenz ist als sehr feinkörniges, weiches Soja-Granulat. Die...

Soja-Granulat in heiße Gemüsebrühe einlegen und 15-20 Minuten ziehen lassen, danach durch ein Sieb abgießen, Flüssigkeit abgießen und abkühlen lassen. Restliche Flüssigkeit mit den Händen aus dem Granulat ausdrücken.
Für Bolognese-Sauce eignet sich am besten grobes Soja-Granulat, das etwas fester in der Konsistenz ist als sehr feinkörniges, weiches Soja-Granulat. Die Gemüsebrühe sollte kräftig im Geschmack sein – sie gibt dem „Hack“ die nötige Würze.

Zubereitung

Schnippeln, Braten & Würzen

Schnippeln, Braten & Würzen
Schnippeln, Braten & Würzen

Schnippeln, Braten & Würzen

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Karotte schälen und ebenfalls sehr fein würfeln. Etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel-, Knoblauch- und Karottenwürfel darin anbraten, bis die Karottenstücke Farbe bekommen. 1 EL Zucker auf das Gemüse streuen und unter Rühren karamellisieren lassen. Paprikapulver, gemahlenen Pfeffer, Thymian und...

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Karotte schälen und ebenfalls sehr fein würfeln.
Etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebel-, Knoblauch- und Karottenwürfel darin anbraten, bis die Karottenstücke Farbe bekommen. 1 EL Zucker auf das Gemüse streuen und unter Rühren karamellisieren lassen. Paprikapulver, gemahlenen Pfeffer, Thymian und Oregano zugeben und untermischen.
Tomatenmark unterrühren und alle Zutaten 5 Minuten unter regelmäßigem Rühren anrösten.
Soja-Granulat zugeben und unter Rühren 8-10 Minuten mit anrösten.

Zubereitung

Hauptdarsteller Tomate

Hauptdarsteller Tomate
Hauptdarsteller Tomate

Hauptdarsteller Tomate

Cherry-Tomaten in Würfel oder feine Spalten schneiden, zu den Zutaten in die Pfanne geben und 5 Min. köcheln lassen. Hitze auf dem Herd auf kleine bis mittlere Stufe reduzieren, gestückelte Tomaten aus der Dose zugeben und Sauce 10-15 Minuten langsam köcheln lassen. Mit Salz abschmecken. Je aromatischer die Cherry-Tomaten sind, desto leckerer wird die Sauce – süße,...

Cherry-Tomaten in Würfel oder feine Spalten schneiden, zu den Zutaten in die Pfanne geben und 5 Min. köcheln lassen. Hitze auf dem Herd auf kleine bis mittlere Stufe reduzieren, gestückelte Tomaten aus der Dose zugeben und Sauce 10-15 Minuten langsam köcheln lassen. Mit Salz abschmecken.
Je aromatischer die Cherry-Tomaten sind, desto leckerer wird die Sauce – süße, wässrige Sorten schmecken am Besten.
Inzwischen Muschelnudeln in Salzwasser bissfest kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Zubereitung

Ab in den Ofen!

Ab in den Ofen!

Ab in den Ofen!

Die Hälfte der Bolognese-Sauce in eine ofenfeste Auflaufform verteilen. Muschelnudeln mit je einem großen Basilikum-Blatt belegen und mit Bolognese füllen und in die Ofenform legen: von außen nach innen nebeneinander platzieren und so zur Mitte vorarbeiten, bis alle Nudeln und die Sauce aufgebraucht sind. Veganen Gratinkäse auf dem Auflauf verstreuen, mit frisch...

Die Hälfte der Bolognese-Sauce in eine ofenfeste Auflaufform verteilen. Muschelnudeln mit je einem großen Basilikum-Blatt belegen und mit Bolognese füllen und in die Ofenform legen: von außen nach innen nebeneinander platzieren und so zur Mitte vorarbeiten, bis alle Nudeln und die Sauce aufgebraucht sind. Veganen Gratinkäse auf dem Auflauf verstreuen, mit frisch gemahlenem Pfeffer toppen und bei 200°C im vorgeheizten Backofen ca. 15-25 Minuten überbacken.

Kommentare