Haferflocken-Muffins mit Beeren

Diese zauberhafen Haferflocken-Muffins mit Blaubeeren und Johannisbeeren verwandeln jedes Frühstück in eine Deluxe-Version!

  • Leicht
  • 45min
Los gehts!
ingredient018 ingredient003

Einleitung

Diese zauberhafen Haferflocken-Muffins mit Blau- und Johannisbeeren verwandeln jedes Frühstück in eine Deluxe-Version!

Müsli und Cerealien am Morgen schmecken ja zugegeben ganz gut - aber warum nicht all die guten Zutaten in herrlich zarte, fluffige Muffins verbacken und die auf den Frühstücksteller packen? Schließlich entscheidet sich oft schon in den ersten Stunden eines neuen Morgens, wie wir durch den restlichen Tag gehen weren - diese Glücklichmacher als Starthilfe sind sicher ein guter Anfang. ;-)

Durch die Haferflocken im Teig sind diese Muffins wunderbar luftig und leicht und zergehen sprichwörtlich auf der Zunge. Da nascht man gerne mehr als ein Stück weg. ;-)

Das brauchst du

Für wie viele Personen willst du kochen?

Zutatenliste

  • ˙  250 g Weizenmehl
  • ˙  2 TL Backpulver
  • ˙  ¼ TL Natron
  • ˙  ½ TL Salz
  • ˙  120 g Zucker
  • ˙  100 g Haferflocken, zart
  • ˙  1 Stck. Zitrone, Schalenabrieb
  • ˙  50 ml Sonnenblumenöl
  • ˙  1 EL Apfelessig
  • ˙  200 ml Sojadrink, natur
  • ˙  80 g Soja-Joghurtalternative, natur
  • ˙  150 g Blaubeeren
  • ˙  100 g Johannisbeeren

Zubereitung

Gut vermischen

Gut vermischen
Gut vermischen

Gut vermischen

Weizenmehl, Backpulver und Natron in eine Rührschüssel geben und gründlich vermischen. Salz, Zucker, Haferflocken und Schalenabrieb von einer Zitrone zugeben und untermischen.

Weizenmehl, Backpulver und Natron in eine Rührschüssel geben und gründlich vermischen.

Salz, Zucker, Haferflocken und Schalenabrieb von einer Zitrone zugeben und untermischen.

Weizenmehl, Backpulver und Natron in eine Rührschüssel geben und gründlich vermischen.

Salz, Zucker, Haferflocken und Schalenabrieb von einer Zitrone zugeben und untermischen.

Schön rühren

Schön rühren
Schön rühren

Schön rühren

Sonnenblumenöl, Apfelessig, Sojadrink und –Joghurt zu den trockenen Zutaten geben und mit dem Handrührgerät zu einem gleichmäßigen Teig arbeiten.

Sonnenblumenöl, Apfelessig, Sojadrink und –Joghurt zu den trockenen Zutaten geben und mit dem Handrührgerät zu einem gleichmäßigen Teig arbeiten.

Sonnenblumenöl, Apfelessig, Sojadrink und –Joghurt zu den trockenen Zutaten geben und mit dem Handrührgerät zu einem gleichmäßigen Teig arbeiten.

Beeriges Vergnügen

Beeriges Vergnügen
Beeriges Vergnügen

Beeriges Vergnügen

Johannisbeeren von den Stielen zupfen, Blau- und Johannisbeeren gründlich waschen und abtropfen lassen. Beerenfrüchte vorsichtig gleichmäßig unter den Teig mischen.

Johannisbeeren von den Stielen zupfen, Blau- und Johannisbeeren gründlich waschen und abtropfen lassen.
Beerenfrüchte vorsichtig gleichmäßig unter den Teig mischen.

Johannisbeeren von den Stielen zupfen, Blau- und Johannisbeeren gründlich waschen und abtropfen lassen.
Beerenfrüchte vorsichtig gleichmäßig unter den Teig mischen.

Ab in den Ofen

Ab in den Ofen

Ab in den Ofen

Muffin-Förmchen zu je ¾ Höhe mit Teig befüllen (je nach Größe der Förmchen 2-3 EL Teigmasse) und mit etwas Haferflocken bestreuen. Muffins im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 35 Min. backen. Um zu testen, ob die Küchlein fertig gebacken sind, einfach nach angegebener Backzeit ein Holzspießchen in einen der Kuchen stechen: bleibt noch Teig daran kleben, die Backzeit...

Muffin-Förmchen zu je ¾ Höhe mit Teig befüllen (je nach Größe der Förmchen 2-3 EL Teigmasse) und mit etwas Haferflocken bestreuen. Muffins im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 35 Min. backen.
Um zu testen, ob die Küchlein fertig gebacken sind, einfach nach angegebener Backzeit ein Holzspießchen in einen der Kuchen stechen: bleibt noch Teig daran kleben, die Backzeit etwas verlängern!

Muffin-Förmchen zu je ¾ Höhe mit Teig befüllen (je nach Größe der Förmchen 2-3 EL Teigmasse) und mit etwas Haferflocken bestreuen. Muffins im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 35 Min. backen.
Um zu testen, ob die Küchlein fertig gebacken sind, einfach nach angegebener Backzeit ein Holzspießchen in einen der Kuchen stechen: bleibt noch Teig daran kleben, die Backzeit etwas verlängern!

Kommentare