Scharfes Seitling-Risotto mit Salbei & Schinusbeeren

Risotto ist ein richtiger Allrounder: nicht nur die mediterrane Küche weiß diesen köstlichen Küchenklassiker zu schätzen! Kaum ein anderes Gericht ist so vielseitig variierbar.

  • Mittel
  • 45min
Los gehts!
ingredient014 ingredient026

Einleitung

Risotto, amore mio…
Risotto ist ein richtiger Allrounder: nicht nur die mediterrane Küche weiß diesen köstlichen Küchenklassiker zu schätzen!
Kaum ein anderes Gericht ist so vielseitig variierbar und besonders in der veganen Küche zählt Risotto sicher zu den beliebtesten Speisen.
Ob mit viel frischem Gemüse oder mit veganen Fleischalternativen zubereitet – schön sämig muß Risotto sein und am liebsten mit vielen frischen Kräutern. Bei uns darf es auch gerne etwas Schärfe haben, daher serviere ich euch heute herrlich cremiges Paprika-Risotto mit kross gebratenem Salbei und Kräuterseitlingen, peppig gewürzt mit aromatischen Schinusbeeren.

Für das perfekte vegane Risotto ist die Verwendung von hochwertigem Risotto-Reis das A & O:
dieser enthält wasserlösliche Stärke in ausreichender Menge um die Basis für ein wunderbar cremiges Gericht zu bilden.

Mein Tipp: Probiert euch unbedingt mal durch die bunte Palette an speziellen Reissorten für Risotto (wie z.B. Carnaroli oder Arborio) und beschränkt euch auf 1-2 weitere Grundzutaten und Basisgewürze, denn der pure Geschmack der Ingredenzien kommt so am besten zur Geltung und macht das im Grunde so einfache Gericht zu einem wahren Gedicht ❤

Für die perfekte Sämigkeit des Risotto werden als Basis feine Schalotten mit dem Risotto-Reis in hochwertigem Pflanzenöl zusammen angeschwitzt – so werden die runden Körner bestens darauf vorbereitet, die Brühe und/oder den Weißwein in sich aufzunehmen, mit der sie dann abgelöscht werden.

Kommt Weißwein zum Einsatz, dient er als Geschmacksgeber und sollte direkt nach dem Anschwitzen von Schalotten und Reis zum Ablöschen verwendet werden. Hier gilt die Regel: zum Kochen immer nur guten und schmackhaften Wein verwenden, denn hochwertige Zutaten sorgen für guten Geschmack!

Die Brühe sollte nicht auf einmal, sondern nach und nach zugegeben werden, sodaß der Reis beim Kochen immer nur gerade mal einen Zentimeter mit Flüssigkeit bedeckt ist und er sie so langsam aufnehmen kann, bis er schließlich bissfest gar gekocht ist. Nach Gusto können dann Kräuter, Gemüse und weitere leckere Einlagen ins Spiel kommen.  In diesem Rezept sorgen kross angebratene Salbeistreifen sowie eine Handvoll zerstoßene Schinusbeeren für den Geschmackskick und scharfe Chilischoten bringen ein paar Takte Musik auf den Gaumen.

Und die klassische Zutat Parmesankäse, die traditionell am Ende zum Risotto kommt, kann in der veganen Variante lecker durch geriebene Nüsse und Hefeflocken ersetzt werden.

Buon Appetito!

Für wie viele Personen willst du kochen?

Das brauchst du

  • ˙  2 Stck. Schalotten
  • ˙  350 g Risotto-Reis
  • ˙  2 EL Olvenöl, zum Braten
  • ˙  350 ml Weißwein
  • ˙  700 ml Gemüsebrühe
  • ˙  1 Stck. Gelbe Paprika
  • ˙  2 Stck. rote Chilischoten, scharf
  • ˙  100 ml Soja Cuisine
  • ˙  10 g Salbei (ein Bund)
  • ˙  2 TL Schinusbeeren, zerstoßen
  • ˙  200 g Kräuterseitlinge
  • ˙  1 Prise Salz

Zubereitung

Hallo Schalotte

Hallo Schalotte
Hallo Schalotte

Hallo Schalotte

Schalotten schälen und sehr fein würfeln. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und Schalotten darin glasig anbraten.

Schalotten schälen und sehr fein würfeln.
Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und Schalotten darin glasig anbraten.

Zubereitung

Mit Liebe geköchelt

Mit Liebe geköchelt
Mit Liebe geköchelt

Mit Liebe geköchelt

Risotto-Reis zugeben und kurz mitbraten, bis die Körner glasig, aber nicht braun sind und sofort mit Weißwein ablöschen. Herd auf niedrige  Stufe stellen und unter gelegentlichem Rühren köcheln, bis der Wein reduziert ist. Die Hälfte der Gemüsebrühe aufgießen und Reis bei geschlossenem Topfdeckel bei kleiner Hitze köcheln, bis sämtliche Flüssigkeit aufgenommen...

Risotto-Reis zugeben und kurz mitbraten, bis die Körner glasig, aber nicht braun sind und sofort mit Weißwein ablöschen. Herd auf niedrige  Stufe stellen und unter gelegentlichem Rühren köcheln, bis der Wein reduziert ist. Die Hälfte der Gemüsebrühe aufgießen und Reis bei geschlossenem Topfdeckel bei kleiner Hitze köcheln, bis sämtliche Flüssigkeit aufgenommen ist, dabei gelegentlich rühren. Restliche Brühe nach und nach zugeben, bis der Reis nach etwa 18-20 Min. bissfest gekocht und sämig ist. 
Zuletzt Soja-Cuisine und zerstoßene Schinusbeeren unterheben.

Zubereitung

Paprika & Co.

Paprika & Co.
Paprika & Co.

Paprika & Co.

Gelbe Paprika waschen und in feine Streifen schneiden. Chilischoten längs einschneiden und Kerne entfernen, in feine Ringe schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Paprikastreifen goldbraun anraten. Chiliringe zugeben und 1-2 Min. mitbraten. Angebratene Chili-Paprika unter den gar gekochten Reis mischen.

Gelbe Paprika waschen und in feine Streifen schneiden. Chilischoten längs einschneiden und Kerne entfernen, in feine Ringe schneiden.
Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Paprikastreifen goldbraun anraten. Chiliringe zugeben und 1-2 Min. mitbraten. Angebratene Chili-Paprika unter den gar gekochten Reis mischen.

Zubereitung

Pilziges Vergnügen

Pilziges Vergnügen

Pilziges Vergnügen

Kräuterseitlinge falls nötig mit einem Pinsel säubern (nicht waschen!) und in Scheiben oder Stücke schneiden. Salbeiblätter waschen und trocken tupfen, in feine Streifen schneiden. 2-3 EL Alsan bei mittlerer Hitze in der Pfanne zerlassen, Pilze und Salbeistreifen darin anbraten und nach Geschmack salzen. Risotto auf dem Teller anrichten und gebratene Seitlinge mit...

Kräuterseitlinge falls nötig mit einem Pinsel säubern (nicht waschen!) und in Scheiben oder Stücke schneiden. Salbeiblätter waschen und trocken tupfen, in feine Streifen schneiden.
2-3 EL Alsan bei mittlerer Hitze in der Pfanne zerlassen, Pilze und Salbeistreifen darin anbraten und nach Geschmack salzen.

Risotto auf dem Teller anrichten und gebratene Seitlinge mit Salbei darauf verteilen.

Kommentare