• SSL - Sicher einkaufen & Datensicherheit
  • Versandkostenfrei ab 29 Euro Gratis Kühlversand Kein Mindestbestellwert

Kirschkuchen

Wir laden euch herzlich ein zu einem Stück Kirschkuchen: mit einer süßen veganen Vanille-Quarkcrème auf mürbem Kuchenteig und natürlich Streußeln – genau das Richtige für einen perfekten Sommernachmittag. ♥

Los gehts!
ingredient066 ingredient016

Einleitung

Cherry, Cherry Lady…

Nachdem ich euch jetzt diesen schlimmen Ohrwurm eingepflanzt habe, genieße ich eure volle Aufmerksamkeit, nehme ich an?
Vielleicht kann ich diese Folter wieder gut machen mit einem Stück ofenwarmem Kirschkuchen mit extra dick Streußeln oben drauf?!

Ich bin ja leider hochallergisch auf frische Kirschen. So wie gegen alles an Stein- und Kernobst, das hat etwas mit Heuschnupfen zu tun, der leider oft zu solchen Kreuzallergien führen kann.
Aber zum Glück muss ich trotzdem nicht verzichten auf den Genuß von Apfel, Birne, Kirsche & Co – gegart, gekocht oder gebacken (und glücklicherweise auch als Fruchteis verarbeitet) kann ich all das essen.
Und ein toller Obstkuchen ist kein schlechter Tausch gegen rohes Obst, denke ich. ♥
Beim Kirschkern-Weitspucken werde ich wegen meines handicaps also zwar nie was reißen, dafür kann ich dem Gewinner im Wettbewerb auf jeden Fall einen fantastischen veganen Kirschkuchen anbieten!

Kein Sommer ohne Kirschen ♥

Kirschenzeit ist etwas Besonderes, denn dieses süß-saure Steinobst gibt es wirklich nur einmal im Jahr frisch.
Wenn, ja wenn die Wetterbedingungen mitspielen und nicht ein schlechtes Kirschenjahr die Ernte bescheiden ausfallen lässt. Zwar gibt es natürlich ganzjährig die Möglichkeit, auf Schattenmorellen im Glas zurückzugreifen – aber die können natürlich frischen Kirschen nicht das Wasser reichen. Am liebsten decke ich mich deshalb zur Saison reichlich ein und friere viele Kirschen entsteint im Tiefkühler ein. Man weiß ja nie wann einen die Lust auf Kirschkuchen wieder packt. In Kuchen, Roter Grütze & Co schmecken Tiefkühlkirschen fast wie Frische!

Mit das Beste, was man aus Sauerkirschen machen kann, ist meiner Meinung nach Kirschkuchen: super saftig muss er sein, mit einem schön mürben Teig und am liebsten auf einer cremigen Vanille-Quarkschicht. Vegan, versteht sich!
Und als Kontrast zur fruchtigen Säure müssen extra viele Streußel on top, verfeinert mit Vanillezucker. Hmmmm…. Ihr seht schon: Ihr müsst mein Rezept für veganen Kirschkuchen unbedingt ausprobieren.


Mein Tipp:
Du möchtest unseren mega leckeren Kirschkuchen lieber glutenfrei genießen?
Kein Problem – probiert doch mal die  Backmischung für glutenfreien Mürbteig von Bauck aus unserem Shop  ♥ Also: Es gibt keinen Grund mehr, keinen Kirschkuchen zu backen.

Ihr liebt backen und könnt gar nicht genug Kuchen-Rezepte probieren? Dann schaut euch unbedingt noch weiter in unseren Kuchen Rezepten in der Kategorie Süßes und Desserts um. Viel Spaß beim Backen!

Für wie viele Personen willst du kochen?

Das brauchst du

  • ˙  Für den Teig:
  • ˙  300 g Weizenmehl
  • ˙  100 g Zucker
  • ˙  Salz
  • ˙  1 EL VOLLEY Ei Ersatz
  • ˙  150 g Alsan, kalt
  • ˙  Für die Füllung:
  • ˙  400 g Soja Quarkalternative
  • ˙  5 EL Zucker
  • ˙  1 Päckchen BIO PUDDING Vanille
  • ˙  1 Stck. Zitrone, Schalenabrieb
  • ˙  300 g Sauerkirschen entsteint, frisch oder tiefgekühlt
  • ˙  1 Päckchen BIO VANILLEZUCKER

Zubereitung

Der Mürb-Streußelteig

Der Mürb-Streußelteig

Für den Mürb- und Streußelteig Weizenmehl mit Zucker, einer Prise Salz und Eiersatz-Pulver in einer Rührschüssel mischen. Alsan in kleinen Stücken zugeben und mit dem Handrührgerät (mit Knethaken-Aufsatz) oder mit den Händen mit den trockenen Zutaten verbröseln, bis gleichmäßige Streußel entstehen.

Für den Mürb- und Streußelteig Weizenmehl mit Zucker, einer Prise Salz und Eiersatz-Pulver in einer Rührschüssel mischen. Alsan in kleinen Stücken zugeben und mit dem Handrührgerät (mit Knethaken-Aufsatz) oder mit den Händen mit den trockenen Zutaten verbröseln, bis gleichmäßige Streußel entstehen.

Für den Mürb- und Streußelteig Weizenmehl mit Zucker, einer Prise Salz und Eiersatz-Pulver in einer Rührschüssel mischen. Alsan in kleinen Stücken zugeben und mit dem Handrührgerät (mit Knethaken-Aufsatz) oder mit den Händen mit den trockenen Zutaten verbröseln, bis gleichmäßige Streußel entstehen.

Der Mürb-Streußelteig
Der Mürb-Streußelteig

Zubereitung

Bitte Vorbacken!

Bitte Vorbacken!

Kuchenform gründlich mit Pflanzenbutter einfetten und bemehlen und 2/3 der Teigstreußel in der Form verteilen. Teig mit den Händen festdrücken und am Kuchenformrand hocharbeiten.
Teig bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 10-15 Min. goldgelb backen und Kuchenboden vollständig abkühlen lassen.

Kuchenform gründlich mit Pflanzenbutter einfetten und bemehlen und 2/3 der Teigstreußel in der Form verteilen. Teig mit den Händen festdrücken und am Kuchenformrand hocharbeiten.
Teig bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 10-15 Min. goldgelb backen und Kuchenboden vollständig abkühlen lassen.

Kuchenform gründlich mit Pflanzenbutter einfetten und bemehlen und 2/3 der Teigstreußel in der Form verteilen. Teig mit den Händen festdrücken und am Kuchenformrand hocharbeiten.
Teig bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 10-15 Min. goldgelb backen und Kuchenboden vollständig abkühlen lassen.

Bitte Vorbacken!
Bitte Vorbacken!

Zubereitung

Lecker Füllung

Lecker Füllung

Soja-Quark mit glatt rühren. Vanille-Puddingpulver in einem Schälchen mit einigen Esslöffeln vom Quark glatt und klümpchenfrei rühren und unter den restlichen Quark mischen. Frischen Schalenabrieb von einer Zitrone unterrühren. Quarkmasse auf dem in der Form erkalteten Kuchenboden verteilen und glatt streichen.

Soja-Quark mit glatt rühren. Vanille-Puddingpulver in einem Schälchen mit einigen Esslöffeln vom Quark glatt und klümpchenfrei rühren und unter den restlichen Quark mischen. Frischen Schalenabrieb von einer Zitrone unterrühren. Quarkmasse auf dem in der Form erkalteten Kuchenboden verteilen und glatt streichen.

Soja-Quark mit glatt rühren. Vanille-Puddingpulver in einem Schälchen mit einigen Esslöffeln vom Quark glatt und klümpchenfrei rühren und unter den restlichen Quark mischen. Frischen Schalenabrieb von einer Zitrone unterrühren. Quarkmasse auf dem in der Form erkalteten Kuchenboden verteilen und glatt streichen.

Lecker Füllung
Lecker Füllung

Zubereitung

Der Hauptdarsteller: Kirschen!

Der Hauptdarsteller: Kirschen!

Kirschen gleichmäßig auf der Quarkfüllung verteilen: frische Kirschen oder Früchte in tiefgekühltem Zustand. Übrige Mürbteig-Streußel gleichmäßig auf dem Kuchen verstreuen. Zuletzt Vanillezucker gleichmäßig über die Streußel verstreuen.
Kirschkuchen bei 180°C weitere 25-30 Min. im vorgeheizten Backofen backen, bis die Streußel eine schön goldgelbe Farbe annehmen.

Kirschen gleichmäßig auf der Quarkfüllung verteilen: frische Kirschen oder Früchte in tiefgekühltem Zustand. Übrige Mürbteig-Streußel gleichmäßig auf dem Kuchen verstreuen. Zuletzt Vanillezucker gleichmäßig über die Streußel verstreuen.
Kirschkuchen bei 180°C weitere 25-30 Min. im vorgeheizten Backofen backen, bis die Streußel eine schön goldgelbe Farbe annehmen.

Kirschen gleichmäßig auf der Quarkfüllung verteilen: frische Kirschen oder Früchte in tiefgekühltem Zustand. Übrige Mürbteig-Streußel gleichmäßig auf dem Kuchen verstreuen. Zuletzt Vanillezucker gleichmäßig über die Streußel verstreuen.
Kirschkuchen bei 180°C weitere 25-30 Min. im vorgeheizten Backofen backen, bis die Streußel eine schön goldgelbe Farbe annehmen.

Der Hauptdarsteller: Kirschen!

Kommentare

Hinweis: Jetzt hier tippen, um in unserem Shop zu stöbern.