Monster-Gugl für deine Halloween Party

Halloween steht vor der Tür. Zeit für Grusel & Co. in der Küche. Wir haben mehr als nur ein Auge auf diesen leckeren Marmor-Guglhupf geworfen: Ob zu Halloween oder für eine lustige Kinder-Party, dieser monstermäßige Kuchen sorgt garantiert für Aufregung!

  • Leicht
  • 90min
Los gehts!
ingredient033 ingredient041

Einleitung

Vorsicht Bissig!
Hände hoch: Wer hatte als Kind auch Angst vor dem berühmt-berüchtigten Monster unter dem Bett?
Das war natürlich kindisch – heute weiß ich, daß nur eine Konfrontation gegen solche irrationale Ängste hilft!
Das Biest lässt sich am effektivsten mit einem leckeren Halloween Monster-Gugl auf dem Kuchenteller vertreiben.

Lasst euch begeistern!
Gebacken ist der Halloween Kuchen im Handumdrehen, denn hier hat sich nur ein Marmorkuchen gefährlich verkleidet! Eigentlich ist er ja ein ganz harmloser Lieber: luftig-locker, superschokoladig und natürlich vegan.
Trotzdem Vorsicht: Auch angeschnitten ist der Halloween Gugl alles andere als blaß!
Ein knallbunter Guß und Zuckeraugen sind ganz easy selbstgemacht, und aus übrigem Teig könnt ihr ganz fix bezaubernde kleine Cakepops herstellen.

Welche Farbe hat Dein Halloween Monster?
Normalerweise verwende ich Lebensmittelfarben gar nicht so gerne. Man kann nämlich wunderschöne kräftige Farben auch mit natürlichen Mitteln erreichen. Verschiedene Kräuter, Gewürze und/oder bunte Obst-und Gemüsesorten liefern ganz großartige Ergebnisse!
Für meinen veganen Monster-Gugl allerdings mache ich eine Ausnahme, da es zu Halloween ruhig mal reinknallen darf: Ich will eine leuchtend-giftiggrüne Sause sehen
Vegane Lebensmittelfarben bekommt ihr zum Beispiel von Wilton in praktischer Gelform, sie können für Teig und Zuckerguß verwendet werden.

Trick or treat!
Am Anfang war die Frage: Was backe ich nur für einen süßen Kuchen zu Halloween?
Es sollte auf jeden Fall ein extrem Leckerer sein, aber einfach und gelingsicher, damit auch Backanfänger sofort  ein tolles Ergebnis haben.
Meine Wahl fiel deshalb diesmal auf den klassischen Marmorkuchen – den isst jeder gern, nur gut gemacht muss er sein: innen luftig-leicht, natürlich mega-schokoladig und kein bißchen trocken oder klebrig in der Mitte.
Sonst kreiere ich immer eigene vegane Rezepte, aber wenn es um Marmorkuchen geht, kommt für mich nur das Rezept von veganblatt.de in Frage! Dieser vegane Marmorkuchen stellt (im wahrsten Sinne des Wortes) locker alle seine unveganen Konkurrenten in den Schatten: Ein nicht zu toppendes Rezept also, das ihr unbedingt ausprobieren solltet

Mein Spezial Halloween Tipp: Noch leuchtender wird euer giftgrüner Zuckerguß, wenn ihr den Zitronensaft im Rezept durch Tonic Water ersetzt!

Schaurig schöne Halloween, ihr Lieben!

Für wie viele Personen willst du kochen?

Das brauchst du

  • ˙  400 g Weizenmehl
  • ˙  2 EL Speisestärke
  • ˙  1 Päckchen Backpulver
  • ˙  1 TL Natron
  • ˙  200 g Zucker
  • ˙  1 Päckchen Vanillezucker
  • ˙  2 EL Maismehl
  • ˙  ¼ TL Salz
  • ˙  350 ml Haferdrink
  • ˙  120 ml Sonnenblumenöl
  • ˙  1 EL Essig
  • ˙  5 geh. EL Kakaopulver, entölt
  • ˙  6 EL Haferdrink
  • ˙  1 Stck. Zitrone, Saft und Abrieb
  • ˙  1 Päckchen Lebensmittelfarbe
  • ˙  500 g Puderzucker, für den Guß
  • ˙  50 g Puderzucker, für die Dekoaugen
  • ˙  1 geh. TL Maisstärke
  • ˙  2 EL Haferdrink
  • ˙  1 Handvoll Zartbitter-Schokoladendrops, für die Dekoaugen

Zubereitung

Schau mir in die Augen, Kleiner!

Schau mir in die Augen, Kleiner!
Schau mir in die Augen, Kleiner!

Schau mir in die Augen, Kleiner!

Gruselige Zuckeraugen sollten am Vortag hergestellt werden, damit sie über Nacht aushärten können: Dazu 50 g Puderzucker mit 1 geh. TL Maisstärke mischen und mit 1-2 EL Haferdrink klümpchenfrei glatt rühren. Die zähfeste Masse in eine Spritztülle mit dünnem Aufsatz füllen und kleine Kleckse auf Backpapier auftragen, je einen Schokodrop mittig aufsetzen. Wer geschickt...

Gruselige Zuckeraugen sollten am Vortag hergestellt werden, damit sie über Nacht aushärten können:
Dazu 50 g Puderzucker mit 1 geh. TL Maisstärke mischen und mit 1-2 EL Haferdrink klümpchenfrei glatt rühren.
Die zähfeste Masse in eine Spritztülle mit dünnem Aufsatz füllen und kleine Kleckse auf Backpapier auftragen, je einen Schokodrop mittig aufsetzen. Wer geschickt und geübt im Dekorieren ist, färbt eine kleine Menge vom Stärkeguß bunt und setzt einen bunten Ring um die Schokodrops.
Dekoaugen einige Stunden bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Wenn´s schnell gehen muß, werden die Zuckeraugen im Kühlfach schneller fest, sehen aber nicht so lange hübsch aus.

Zubereitung

Teig für den Halloween Kuchen anrühren

Teig für den Halloween Kuchen anrühren
Teig für den Halloween Kuchen anrühren

Teig für den Halloween Kuchen anrühren

Für den Marmorkuchen alle trockenen Zutaten (bis auf das Kakaopulver) in einer großen Rührschüssel mischen: (Mehl, Stärke, Backpulver, Natron, Zucker & Vanillezucker, Maismehl und Salz). Essig, geschmacksneutrales Öl, Pflanzendrink und den Schalenabrieb von einer Zitrone zugeben und Zutaten grob vermengen. Mit dem Handrührgerät zügig zu einem gleichmäßigen Teig...

Für den Marmorkuchen alle trockenen Zutaten (bis auf das Kakaopulver) in einer großen Rührschüssel mischen: (Mehl, Stärke, Backpulver, Natron, Zucker & Vanillezucker, Maismehl und Salz). Essig, geschmacksneutrales Öl, Pflanzendrink und den Schalenabrieb von einer Zitrone zugeben und Zutaten grob vermengen. Mit dem Handrührgerät zügig zu einem gleichmäßigen Teig vermischen (nicht zu lange rühren!).
6-8 gehäufte EL vom Teig entnehmen und in einer separaten Schüssel mit einigen Tropfen Lebensmittelfarbe einfärben. Unter den restlichen Teig das Kakaopulver und 6 EL Haferdrink verrühren.

Zubereitung

Marmorieren

Marmorieren
Marmorieren

Marmorieren

Eine Gugelhupf-Form gründlich mit Margarine fetten und mehlen. Erst die Hälfte vom dunklen Kakao-Kuchenteig esslöffelweise in die Form füllen. Darauf den eingefärbten hellen Kuchenteig verteilen und mit dem restlichen Kakaoteig bedecken. Für das typische Marmor-Muster die Teigschichten ineinander verwirbeln: dazu rundherum vorsichtig mit einer Gabel durch die...

Eine Gugelhupf-Form gründlich mit Margarine fetten und mehlen.
Erst die Hälfte vom dunklen Kakao-Kuchenteig esslöffelweise in die Form füllen. Darauf den eingefärbten hellen Kuchenteig verteilen und mit dem restlichen Kakaoteig bedecken. Für das typische Marmor-Muster die Teigschichten ineinander verwirbeln: dazu rundherum vorsichtig mit einer Gabel durch die Teigschichten stechen und Werkzeug dabei leicht drehen.

Zubereitung

Backe, backe Halloween Kuchen

Backe, backe Halloween Kuchen
Backe, backe Halloween Kuchen

Backe, backe Halloween Kuchen

Marmorkuchen bei 180°C im vorgeheizten Backofen 50-60 Min. backen. Die Stäbchenprobe zeigt an, wann der Kuchen im Innern perfekt gebacken ist: nach 50 Min. Backzeit mit einem Holzstäbchen in den Kuchen stechen – bleibt das Stäbchen ganz trocken, ist der Kuchen fertig! Ansonsten 10 Min. weiter backen und Probe wiederholen. Marmorkuchen in der Form abkühlen lassen, durch...

Marmorkuchen bei 180°C im vorgeheizten Backofen 50-60 Min. backen. Die Stäbchenprobe zeigt an, wann der Kuchen im Innern perfekt gebacken ist: nach 50 Min. Backzeit mit einem Holzstäbchen in den Kuchen stechen – bleibt das Stäbchen ganz trocken, ist der Kuchen fertig! Ansonsten 10 Min. weiter backen und Probe wiederholen.
Marmorkuchen in der Form abkühlen lassen, durch Kuchenteller-Auflegen und Umdrehen den Kuchen stürzen.

Zubereitung

Gruselige Cakepops dazu?

Gruselige Cakepops dazu?
Gruselige Cakepops dazu?

Gruselige Cakepops dazu?

Wollt Ihr leckere Cakepops aus dem Marmorkuchen herstellen? Nichts leichter als das: dazu einfach den unteren, unebenen Kuchenboden vorsichtig vom Guglhupf abschneiden und mit den Händen zerbröseln. Kuchenbrösel zum Beispiel mit gehackten Nüssen und 2 EL Cashewmus sowie 2 EL Marmelade oder wahlweise veganem Frischkäse im Mixer zu einer knetbaren Masse mischen. Daraus...

Wollt Ihr leckere Cakepops aus dem Marmorkuchen herstellen?
Nichts leichter als das: dazu einfach den unteren, unebenen Kuchenboden vorsichtig vom Guglhupf abschneiden und mit den Händen zerbröseln. Kuchenbrösel zum Beispiel mit gehackten Nüssen und 2 EL Cashewmus sowie 2 EL Marmelade oder wahlweise veganem Frischkäse im Mixer zu einer knetbaren Masse mischen. Daraus Kugeln formen, auf Stäbchen stecken und dekorieren.

Zubereitung

Meet your Monster

Meet your Monster

Meet your Monster

Für den Zuckerguß 500g Puderzucker mit frisch gepresstem Zitronensaft oder wahlweise Tonic Water klümpchenfrei glattrühren – die Flüssigkeit nach und nach esslöffelweise zugeben. Der Guß ist perfekt, wenn er langsam und zäh vom Löffel fließt! Mit ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe kann der Guß in der gewünschten Farbe zum Leuchten gebracht werden.  Zuckerguß auf...

Für den Zuckerguß 500g Puderzucker mit frisch gepresstem Zitronensaft oder wahlweise Tonic Water klümpchenfrei glattrühren – die Flüssigkeit nach und nach esslöffelweise zugeben. Der Guß ist perfekt, wenn er langsam und zäh vom Löffel fließt! Mit ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe kann der Guß in der gewünschten Farbe zum Leuchten gebracht werden.  Zuckerguß auf den abgekühlten Kuchen gießen und Dekoaugen darauf verteilen. Die Party zu Halloween kann steigen!

Kommentare