• SSL - Sicher einkaufen & Datensicherheit
  • Versandkostenfrei ab 29 Euro Gratis Kühlversand Alle Artikel im Vorteilspack bis -20%

Glühwein-Rotkohl & Kartoffelpüree mit gegrilltem Knoblauch zu veganer Ente

Es weihnachtet sehr auf unseren Tellern: zum Fest servieren wir fruchtig-deftigen Glühwein-Rotkohl mit zartcremigem Kartoffelpüree, verfeinert mit gegrilltem Knoblauch. Dazu empfehlen wir vegane Entenstücke oder vegane Keule aus Soja ♥

Los gehts!
ingredient037 ingredient035

Einleitung

Das Fest kann kommen!

Was kommt bei euch traditionell an den Weihnachtsfeiertagen auf den Tisch? Ich habe mal rumgefragt und wie es scheint, liegen die typischen Klassiker weit vor den kreativen Neu-Kreationen. Es scheint zwei Lager zu geben: bei den einen gibt es Kartoffelsalat als Beilage, während die anderen traditionell Rotkohl servieren.

Aber selbstgemacht muss es selbstverständlich sein. ♥ Deshalb zeige ich euch heute in meinem Rezept, wie ihr auch als absolute Kochanfänger ganz fix einen köstlichen Rotkohl für eure Gäste zaubert!

Sämig soll er sein, leicht fruchtig und süß und gleichzeitig auch säuerlich und natürlich schön saftig. ♥

Es gibt unzähliche leckere Rotkohl-Rezepte: ihr könnt geraspelte Äpfel oder Birnen untermischen und diese für die letzten 10 Min. mit dem Kohl mitköcheln oder wie ich die säuerliche Fruchtigkeit von reifen Orangen zugeben. Meine geheime Zutat ist außerdem der gute Schuss Glühwein im Rezept, den ihr aber natürlich auch durch naturtrüben Apfelsaft ersetzen könnt.
Mein zweiter Tipp: etwas Pflaumenmus gibt eurem Rotkohl einen Extrakick im Aroma!

Ich liebe Rotkohl und könnte den auch einfach nur so pur essen. ♥

Aber natürlich braucht ein guter Rotkohl auch nette Gesellschaft auf dem Teller! Am besten passt alles dazu, was man Leckeres aus Kartoffeln machen kann. Beliebt sind zum Beispiel selbstgemachte Kartoffelköße – wie man die macht, zeige ich euch in meinem Rezept für Thüringer Klöße. Oder auch einfache Salzkartoffeln mit frischer Petersilie und dazu eine pikante vegane Bratensauce. Ein tolles Rezept für eine dunkle vegane Bratensauce zeige ich euch hier.

Dieses Mal haben wir uns für eine Variante ganz ohne Bratensauce entschieden und pimpen stattdessen ein cremiges Kartoffelpüree mit gegrilltem Knoblauch aus dem Backofen – in gutem Olivenöl und mit Kräutern wird die einfachste Kartoffelbeilage der Welt damit zu einem extrafeinen Genuss. ♥

Mein Tipp:
Und wer auf eine gute Fleischalternative nicht verzichten will, probiert unbedingt dazu die vegane Keule von Lord of Tofu, die leckeren Bio Filetstücke Hähnchen-Art von LikeMeat oder die superzarten Medaillons von Wheaty – alles findet ihr bei uns im Tofukind Online-Shop. ♥

Für wie viele Personen willst du kochen?

Das brauchst du

  • ˙  Glühwein-Rotkohl:
  • ˙  1 Stck. Weiße Zwiebeln
  • ˙  3 EL Zwiebelschmalz
  • ˙  4 EL Apfelessig
  • ˙  1 TL Brauner Zucker
  • ˙  2 TL Salz
  • ˙  1 TL Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • ˙  ½ TL Nelken, gemahlen
  • ˙  4 Stck. Lorbeerblätter
  • ˙  250 ml Veganer Glühwein, rot (alternativ gleiche Menge Apfelsaft)
  • ˙  2 EL Pflaumenmus
  • ˙  400 ml Apfelsaft, naturtrüb
  • ˙  1 Stck. Orange, filetiert
  • ˙  2 Stck. Knoblauch
  • ˙  Kartoffelpüree mit gegrilltem Knoblauch:
  • ˙  1 kg Kartoffeln, mehlig kochend
  • ˙  1 etwas Olivenöl
  • ˙  3 EL Alsan
  • ˙  1 Handvoll Petersilie, fein gehackt
  • ˙  250 ml HAFER DRINK Barista Edition
  • ˙  1 etwas Salz
  • ˙  100 ml BIO HAFER CUISINE

Zubereitung

Rotkohl die Erste

Rotkohl die Erste

Die äußersten welken Blätter vom Rotkohl entfernen. Kohl längs halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden und den Rest in feine Würfel oder dünne Streifen schneiden.
Zwiebel abziehen und fein würfeln. Zwiebelschmelz mit braunem Zucker in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen, Zwiebeln darin glasig anschwitzen.
Geschnittenen Rotkohl z...

Die äußersten welken Blätter vom Rotkohl entfernen. Kohl längs halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden und den Rest in feine Würfel oder dünne Streifen schneiden.
Zwiebel abziehen und fein würfeln. Zwiebelschmelz mit braunem Zucker in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen, Zwiebeln darin glasig anschwitzen.
Geschnittenen Rotkohl zugeben, untermischen und 5 Min. leicht anbraten.

Die äußersten welken Blätter vom Rotkohl entfernen. Kohl längs halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden und den Rest in feine Würfel oder dünne Streifen schneiden.
Zwiebel abziehen und fein würfeln. Zwiebelschmelz mit braunem Zucker in einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen, Zwiebeln darin glasig anschwitzen.
Geschnittenen Rotkohl zugeben, untermischen und 5 Min. leicht anbraten.

Rotkohl die Erste
Rotkohl die Erste

Zubereitung

Rotkohl die Zweite

Rotkohl die Zweite

Apfelessig, Salz, Schwarzen Pfeffer und gemahlene Nelken verquirlen und unter den Rotkohl rühren, Lorbeerblätter zugeben und Kohl bei geschlossenem Deckel weitere 5 Min. garen.
Glühwein aufgießen und wieder geschlossen 10 Min. garen, schließlich naturtrüben Apfelsaft aufgießen und Rotkohl im gedeckelten Topf 40 Min. bei mittlerer Hitze gar köcheln. Mit Pflaumenmus ab...

Apfelessig, Salz, Schwarzen Pfeffer und gemahlene Nelken verquirlen und unter den Rotkohl rühren, Lorbeerblätter zugeben und Kohl bei geschlossenem Deckel weitere 5 Min. garen.
Glühwein aufgießen und wieder geschlossen 10 Min. garen, schließlich naturtrüben Apfelsaft aufgießen und Rotkohl im gedeckelten Topf 40 Min. bei mittlerer Hitze gar köcheln. Mit Pflaumenmus abschmecken und ohne Deckel sämig werden lassen. Zuletzt frische Orangen filetieren und in kleinen Stücken unter den fertigen Rotkohl mischen.

Apfelessig, Salz, Schwarzen Pfeffer und gemahlene Nelken verquirlen und unter den Rotkohl rühren, Lorbeerblätter zugeben und Kohl bei geschlossenem Deckel weitere 5 Min. garen.
Glühwein aufgießen und wieder geschlossen 10 Min. garen, schließlich naturtrüben Apfelsaft aufgießen und Rotkohl im gedeckelten Topf 40 Min. bei mittlerer Hitze gar köcheln. Mit Pflaumenmus abschmecken und ohne Deckel sämig werden lassen. Zuletzt frische Orangen filetieren und in kleinen Stücken unter den fertigen Rotkohl mischen.

Rotkohl die Zweite
Rotkohl die Zweite

Zubereitung

Kartoffelpüree die Erste

Kartoffelpüree die Erste

Knoblauchzehen abziehen, halbieren und auf ein Stück Alufolie legen, mit etwas Olivenöl beträufeln und Folie verschließen. Knoblauch im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Min. grillen.
Inzwischen Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen.
Kartoffeln abgießen und heiß durch die Kartoffelpresse drücken, Alsan unterrühren. Haferdrink u...

Knoblauchzehen abziehen, halbieren und auf ein Stück Alufolie legen, mit etwas Olivenöl beträufeln und Folie verschließen. Knoblauch im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Min. grillen.
Inzwischen Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen.
Kartoffeln abgießen und heiß durch die Kartoffelpresse drücken, Alsan unterrühren. Haferdrink und HaferCuisine lauwarm erhitzen und nach und nach unter die Kartoffelmasse rühren, bis die gewünschte Cremigkeit erreicht ist, ggf. mehr Flüssigkeit zugeben. Mit Salz abschmecken.

Knoblauchzehen abziehen, halbieren und auf ein Stück Alufolie legen, mit etwas Olivenöl beträufeln und Folie verschließen. Knoblauch im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Min. grillen.
Inzwischen Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen.
Kartoffeln abgießen und heiß durch die Kartoffelpresse drücken, Alsan unterrühren. Haferdrink und HaferCuisine lauwarm erhitzen und nach und nach unter die Kartoffelmasse rühren, bis die gewünschte Cremigkeit erreicht ist, ggf. mehr Flüssigkeit zugeben. Mit Salz abschmecken.

Kartoffelpüree die Erste
Kartoffelpüree die Erste

Zubereitung

Kartoffelpüree die Zweite

Kartoffelpüree die Zweite

Gegrillte Knoblauchzehen mit Olivenöl und fein gehackter Petersilie mischen und den cremigen Kartoffelbrei damit toppen. Dazu passt hervorragend z.B. Vegane Ente, vegane Keule oder zarte Medaillons auf Sojabasis, die einfach in etwas Pflanzenöl in der Pfanne gebraten werden.

Gegrillte Knoblauchzehen mit Olivenöl und fein gehackter Petersilie mischen und den cremigen Kartoffelbrei damit toppen. Dazu passt hervorragend z.B. Vegane Ente, vegane Keule oder zarte Medaillons auf Sojabasis, die einfach in etwas Pflanzenöl in der Pfanne gebraten werden.

Gegrillte Knoblauchzehen mit Olivenöl und fein gehackter Petersilie mischen und den cremigen Kartoffelbrei damit toppen. Dazu passt hervorragend z.B. Vegane Ente, vegane Keule oder zarte Medaillons auf Sojabasis, die einfach in etwas Pflanzenöl in der Pfanne gebraten werden.

Kartoffelpüree die Zweite

Kommentare

Hinweis: Jetzt hier tippen, um in unserem Shop zu stöbern.