Gekörnte Gemüsebrühe

Die konzentrierte Gemüsepower! Echte Tofukinder löffeln die Suppe gerne aus, die sie sich eingebrockt haben – selbstverständlich mit hausgemachter gekörnter Brühe aus viel frischem Gemüse.

  • Leicht
  • 270min
Los gehts!
ingredient045 ingredient055

Einleitung

Echte Tofukinder löffeln die Suppe gerne aus, die sie sich eingebrockt haben – selbstverständlich mit hausgemachter gekörnter Brühe aus viel frischem Gemüse.

Leckere Basics immer auf Vorrat zu Hause zu haben, ist gold wert – vor allem, wenn es um qualitativ hochwertige Grundzutaten geht, die man vielseitig in der Küche einsetzen kann.
Gemüsebrühe verwendet man für die Grundwürze von sehr vielen Gerichten: ich nutze sie für Saucen, für die Zubereitung von Soja-Trockenprodukten und anderes mehr.
Extrem lecker ist aber auch eine reine Gemüsesuppe – wenn zu Hause viel frisches Gemüse für die ein oder andere Speise zusammen in einem Topf gegart wird und es seinen intensiven Geschmack beim Kochen abgibt, hmmm…
Dazu eine einfache Suppeneinlage wie Nudeln oder knusprige Croûtons, wie gut das ist!

Gekaufte Instant-Brühe gehört so zum Standard der meisten Küchen. In Bio-Qualität, also ohne unerwünschte E-Nummern und Geschmacksverstärker, ist das Pulver eine gute Option. Doch die do-it-yourself Variante hat den Vorteil, daß man Einfluß auf den individuellen Geschmack nehmen kann. Je mehr schmackhaftes Gemüse in die Brühe kommt, desto besser – vor allem Wurzelgemüse und  geschmacksintensive Kräuter bringen den nötigen Kick! Wer gerne Knoblauch mag und in viel damit kocht, kann die Zutaten nach seinem Geschmack um einige Zehen ergänzen.

Wer von Hand Gemüse raspeln muß, der spürt am nächsten Tag garantiert seinen Bizeps ;-)
Die Vorbereitung der Zutaten nimmt etwa 30-40 Min. Zeit in Anspruch, falls man keinen Küchenhelfer zur Hand hat – aber der Aufwand lohnt sich, denn das selbstgemachte Gemüsebrühe-Pulver ist ergiebig und schmeckt besonders gut! Die fertig gemischte Masse möglichst gleichmäßig über die ganze Fläche auf dem Blech verteilen – wer drei Bleche zur Verfügung hat, kann die Menge dritteln und 3 Stück gleichzeitig  trocknen.
Vor dem Backen noch gründlich salzen, für die richtige Geschmacksintensität! Fertig getrocknet muß das Gemüse nur noch abkühlen, bevor es endlich im Mixer zur gewünschten Feinheit zermixt werden kann. Jetzt können auch noch getrocknete Kräuter untergemischt werden, falls gewünscht.In Schraubgläschen gefüllt, ist diese gekörnte DIY Brühe auf Gemüsebasis ein wunderbares Geschenk für Freunde – einfach eine  handgeschriebene Zutatenliste auf ein Kärtchen schreiben und mit einem hübschen  Geschenkband am Glas befestigen!

Gemüsebrühe kann jedem Gericht lecker-gemüsige Würze verleihen. Aber manchmal ist das Einfachste auch das leckerste Seelenfutter: der Klassiker klare Gemüsesuppe mit Buchstabennudeln und frischem Pfeffer aus der Mühle ❤

Für wie viele Personen willst du kochen?

Das brauchst du

  • ˙  1 Stck. Knollensellerie, klein
  • ˙  2 Stck. Pastinaken, groß
  • ˙  1 Stck. Karotten, Bund
  • ˙  2 Stck. Petersilenwurzeln
  • ˙  1 Stck. Weiße Zwiebel, groß
  • ˙  1 Stck. Rote Zwiebel, groß
  • ˙  1 Stck. Lauchstange
  • ˙  1 Stck. Rote Paprika
  • ˙  2 Stck. Chilischoten
  • ˙  1 Stck. Schnittlauch, Bund
  • ˙  1 Stck. Petersilie, Bund
  • ˙  3 Stck. Rosmarin, Stiel
  • ˙  4 EL Liebstöckel, getrocknet
  • ˙  4 EL grobes Meersalz

Zubereitung

Weg mit der Schale

Weg mit der Schale
Weg mit der Schale

Weg mit der Schale

Sellerie-Knolle gründlich schälen und waschen, in große Spalten schneiden. Pastinaken, Karotten und Petersilienwurzeln schälen. Wurzelgemüse mit einer Gemüsereibe fein hobeln.

Sellerie-Knolle gründlich schälen und waschen, in große Spalten schneiden.
Pastinaken, Karotten und Petersilienwurzeln schälen.
Wurzelgemüse mit einer Gemüsereibe fein hobeln.

Zubereitung

Aus groß mach klein

Aus groß mach klein
Aus groß mach klein

Aus groß mach klein

Zwiebeln schälen und halbieren. Lauchstange längs halbieren und waschen. Paprika und Chilischoten waschen und Kerngehäuse entfernen. Gemüse mit einem Hackmesser oder einem Küchenmaschine sehr fein hacken.

Zwiebeln schälen und halbieren.
Lauchstange längs halbieren und waschen.
Paprika und Chilischoten waschen und Kerngehäuse entfernen.
Gemüse mit einem Hackmesser oder einem Küchenmaschine sehr fein hacken.

Zubereitung

Ab ins Kräuterbeet

Ab ins Kräuterbeet
Ab ins Kräuterbeet

Ab ins Kräuterbeet

Frische Kräuter waschen und trocken schütteln: Schnittlauch, Petersilie und Rosmarin sehr fein hacken.

Frische Kräuter waschen und trocken schütteln: Schnittlauch, Petersilie und Rosmarin sehr fein hacken.

Zubereitung

Backen mal anders

Backen mal anders
Backen mal anders

Backen mal anders

Geraspeltes Wurzelgemüse, sehr fein gehacktes Gemüse und Kräuter sowie getrockneten Liebstöckel in einer großen Rührschüssel gründlich mischen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und Gemüsemischung auf beiden vollflächig verteilen und mit je 2 EL Meersalz bestreuen. Beide Bleche in den Backofen schieben und Gemüsemischung bei 90°C Umluft 4-5 Stunden trocknen,...

Geraspeltes Wurzelgemüse, sehr fein gehacktes Gemüse und Kräuter sowie getrockneten Liebstöckel in einer großen Rührschüssel gründlich mischen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und Gemüsemischung auf beiden vollflächig verteilen und mit je 2 EL Meersalz bestreuen.
Beide Bleche in den Backofen schieben und Gemüsemischung bei 90°C Umluft 4-5 Stunden trocknen, dabei stündlich das Gemüse mit einer Gabel auflockern.
Je nach Backofen und Menge der Gemüsemasse kann der Trocknungsvorgang länger oder kürzer dauern –
das Gemüse ist fertig und bereit zur Weiterverarbeitung, wenn es vollständig getrocknet ist.

Zubereitung

Und fein püriert

Und fein püriert

Und fein püriert

Getrocknete Gemüsemischung auskühlen lassen und portionsweise im Mixer fein pürieren.

Getrocknete Gemüsemischung auskühlen lassen und portionsweise im Mixer fein pürieren.

Kommentare

  • Julia Ziermeier 11. August 2017

    Voll gut :)

    • 0
    • 1