Porridge Rezept mit Buchweizen

Mit unserem gesunden Buchweizen Porridge Rezept startet ihr fit in den Tag: ein Genuss-Früchstück mit Nüssen, Pistazien und frischen Früchten sorgt garantiert für Energie und Gute Laune. Natürlich, vegan und glutenfrei. ♥

  • Leicht
  • 25min
Los gehts!
ingredient002 ingredient022

Einleitung

Was ist Porridge?
Porridge ist ein gesundes und super leckeres Frühstück! Die deutsche Bezeichnung für das englische Porridge, Getreidebrei, Haferbrei oder Grütze, klingt erst mal nicht so sexy. Porridge klingt so viel schöner und leckerer und wird diesem wirklich köstlichen Energiespender gerecht! Kein Wunder, dass sich hier also der Begriff Porridge durchgesetzt hat. ;)
Für veganes Porridge wird Getriede in Soja- oder Hafermilch dick eingekocht und nach Geschmack leicht gesüßt. Dadurch werden Haferflocken oder andere Getreideflocken bekömmlicher und leichter verdaulich als naturbelassen im Müsli und schonen Magen- und Darmflora.

Das Wichtigste aber neben den gesunden Vorzügen von Porridge: er schmeckt wirklich yummi!
Mich erinnert er an Milchreis, nur zarter und cremiger. Serviert mit den Lieblingsfrüchten, reichhaltigen Nüssen und einem Schuss Ahornsirup ist Porridge für mich die unschlagbare Nummer eins fürs Frühstück. Viele Porrdige Rezepte nutzen Haferflocken - davon weiche ich mit meinem Buchweizen Porridge Rezept mal etwas ab. :)

Für euch habe ich das Porridge aus geschroteten Buchweizen mit Sojamilch zubereitet: eine glutenfreie Variation, die ich wirklich empfehlen kann. ❤ Probiert mein Buchweizen Porridge Rezept doch gleich mal aus - mit diesem gesunden Frühstück startet ihr bestimmt gut gelaunt und voller Energie in den Tag. ♥
Um mit Jamie Oliver einen tollen britischen Koch zu zitieren: we all love Porridge! ♥


Mein Tipp:
Eine möglichst reinweiße Sorte Sojadrink ist immer empfehlenswert, um eine ansprechende Farbe bei Porridge, Milchreis & Co zu erreichen – leicht dunklere Pflanzendrinks, z.B. in Bioqualität und/oder mit Calcium angereichte Sorten, schmecken natürlich ebenso gut.

Für wie viele Personen willst du kochen?

Das brauchst du

  • ˙  800 ml Sojadrink, natur
  • ˙  ¼ TL Salz
  • ˙  170 g Buchweizengrütze
  • ˙  4 TL Agavendicksaft
  • ˙  1 Stck. Orange, Saft und Schalenabrieb
  • ˙  3 EL Pekannüsse, grob gehackt
  • ˙  2 EL Pistazienkerne, grob gehackt
  • ˙  1 Stck. Banane
  • ˙  2 Stck. Feigen, frisch
  • ˙  50 g Beerenfrüchte
  • ˙  etwas Ahornsirup, zum Servieren

Zubereitung

Ruck-zuck gekocht!

Ruck-zuck gekocht!
Ruck-zuck gekocht!

Ruck-zuck gekocht!

Soja- oder Haferdrink natur mit dem Schalenabrieb von einer Orange, Salz, Agavendicksaft und dem frisch gepressten Saft der Orange erhitzen (nicht zum Kochen bringen). Buchweizengrütze zugeben und unterrühren. Hitze auf kleine Stufe reduzieren und Buchweizen unter regelmäßigem Rühren 15 Min. mit der Flüssigkeit verkochen und breiig eindicken lassen. Buchweizen Porridge...

Soja- oder Haferdrink natur mit dem Schalenabrieb von einer Orange, Salz, Agavendicksaft und dem frisch gepressten Saft der Orange erhitzen (nicht zum Kochen bringen). Buchweizengrütze zugeben und unterrühren.
Hitze auf kleine Stufe reduzieren und Buchweizen unter regelmäßigem Rühren 15 Min. mit der Flüssigkeit verkochen und breiig eindicken lassen. Buchweizen Porridge vom Herd nehmen und bei geschlossenem Topf weitere 5 Min. ziehen lassen.

Zubereitung

Nüsse, Obst & Ahornsirup

Nüsse, Obst & Ahornsirup

Nüsse, Obst & Ahornsirup

Pekannüsse und Pistazienkerne grob stückig hacken und unter das lauwarm abgekühlte Buchweizen-Porridge mischen. Bananen und frische Feigen in Scheiben sowie Beerenfrüchte nach Belieben zum Servieren auf dem Porridge dekorieren und mit Ahornsirup toppen.

Pekannüsse und Pistazienkerne grob stückig hacken und unter das lauwarm abgekühlte Buchweizen-Porridge mischen. Bananen und frische Feigen in Scheiben sowie Beerenfrüchte nach Belieben zum Servieren auf dem Porridge dekorieren und mit Ahornsirup toppen.

Kommentare