• SSL - Sicher einkaufen & Datensicherheit
  • Versandkostenfrei ab 29 Euro Gratis Kühlversand 1 - 3 Werktage Lieferzeit

26. Februar 2018

Kaffee oder Tee?

  • 2min
Deutschland is(s)t vegan

D as ist sicherlich eine Frage, die für reichlich philosophischen Gesprächsstoff sorgen kann. Die einen schwören auf ihren grünen oder schwarzen Tee – und die anderen sind überzeugt, dass ohne ihre Tasse Kaffe am Morgen "gar nichts geht". So eine Kaffee- oder Teegewohnheit kann sich im Lauf eines Lebens auch verändern. Auch Kaffee kann wie eine Droge wirken - und genauso wie Nikotin kann man sich diese auch wieder abgewöhnen. Viele von uns sind im Laufe der Jahre auf Tee umgestiegen, da ihnen Kaffee "auf den Magen" geschlagen ist oder sie einfach den Geschmack nicht mehr mochten. Einige Kollegen haben dagegen eine heimische Kaffeekultur entwickelt, die sicher jedes 5-Sterne-Hotel verblassen lässt: vom Mahlen der besten Bohnen, zum Aufbrühen in der stylishen Cold Brew Glaskaraffe bis zum Servieren in feinstem Porzellan oder coolen Steingut.

Kaffee vs. Tee – Koffein enthalten beide!
Zugegeben, so genau haben wir es nicht gewusst, aber: Schwarzer und grüner Tee enthalten Koffein – und zwar pro Tasse ca. 50 Milligramm. Im Vergleich dazu enthält eine Tasse frisch aufgebrühter Kaffee ca. 100 Milligramm Koffein. Allerdings unterscheidet sich der Wirkungsgrad der Heißgetränke ein wenig. Das Koffein im Bohnenkaffee geht schnell ins Blut, setzt Adrenalin frei und sorgt so für eine aufmunternde Wirkung, die jedoch nicht allzu lange andauert. Bei Tee tritt der Wacheffekt verlangsamt ein, hält dafür jedoch etwas länger an. Natürlich ist hierbei auch entscheidend, welche Art Tee, wie lange aufgebrüht wird. Bei einer kurzen Ziehzeit entfaltet sich das Koffein und der Tee wirkt anregend – bei einer längeren Ziehzeit kann der Tee eher beruhigend wirken.

kaffee-oder-tee-2

Kaffee oder Tee – was ist gesünder?
Diverse Studien beschäftigen sich mit der Wirkung von Koffein mit teilweise erstaunlichen Ergebnissen. Koffein soll gegen Alzheimer helfen und Kaffee vor Diabetes und Gicht schützen. Tee hingegen kann Karies und Rheuma vorbeugen und: ist gut für die Zähne! What? Tatsächlich enthält Tee Fluorid, welches den Zahnschmelz stabilisiert. Außerdem enthält schwarzer und grüner Tee Stoffe, die krebs- und gefäßschützend wirken können. Wirklich ungesund ist der Konsum von Kaffee erst nach der siebten Tasse, diese kann vereinzelt zu Halluzinationen führen.
kaffee-oder-tee-3
Kaffee und Tee – was hat das mit Veganismus zu tun?
Wir Tofukinder können Kaffee und Tee mittlerweile fast überall auf der Welt genießen, da es nicht nur überall Pflanzendrinks zu kaufen gibt, sondern auch die meisten Cafés oder Restaurants vegane Milchalternativen vorrätig haben. In Großbritannien durften wir schon einmal die traditionelle Tea-Time in einer veganen Version genießen: God save the Queen! Sollte irgendwo einmal kein Pflanzendrink zu haben sein, trinken wir das Heißgetränk der Wahl auch einfach mal pur – denn das funktioniert auch prima. Unser aktueller Lieblingstee ist übrigens derzeit ein Matcha-Latte mit Kokos-Reis-Drink ... yummieh! Und wenn es mal besonders schnell gehen muss, könnt ihr euch ja mal durch die Instant-Cappuccino´s von "VGN FCTRY" testen. Es gibt diverse Sorten von Classic über Toffee bis Haselnuss, sogar welche ohne Koffein und mit weniger Zucker. Allesamt sind natürlich vegan und sehr lecker!

Wir können euch den Besuch in einem gut sortieren Teegeschäft sehr ans Herz legen, denn dort erfahrt ihr eine Menge über die Teesorten der Welt und könnt diese eventuell probieren und natürlich auch kaufen. Ein Besuch in einem traditionellen Kaffeehaus ist aber auch ein tolles Erlebnis – am besten natürlich in Wien :-)

Kommentare

Hinweis: Jetzt hier tippen, um in unserem Shop zu stöbern.