• SSL - Sicher einkaufen & Datensicherheit
  • Versandkostenfrei ab 29 Euro Gratis Kühlversand Kein Mindestbestellwert

28. Dezember 2017

Hilfreiche Bücher für den Einstieg ins vegane Leben

  • 3min
Deutschland is(s)t vegan,

D ie Motivation sich für einen veganen Lebensstil zu entscheiden, dürfte bei jedem unterschiedlich ausfallen. Für den einen sind es ethisch-moralische Gründe, für andere gesundheitliche, und für den Dritten vielleicht ökologische Gründe. Meistens "passiert" der vegane Umstieg auch nicht von heute auf morgen, sondern ist das Ergebnis eines kurzen oder längeren Prozesses. Für Viele spielen in diesem Prozess Bücher eine sehr wichtige Rolle, weil sie uns wichtige Informationen liefern. So war es auch bei uns in der Redaktion. Deshalb wollen wir euch heute fünf unserer liebsten "Einstiegsbücher" vorstellen.


1. "Animal Liberation – Die Befreiung der Tiere" von Peter Singer
Dieses Buch gilt als Klassiker der ethischen und politischen Literatur über die Beziehungen zwischen Menschen und nichtmenschlichen Tieren. "Die Befreiung der Tiere" ist 1975 erschienen und wurde seitdem über eine halbe Million mal verkauft. Wir finden, dass dieses Buch zwar mittlerweile etwas in die Jahre gekommen ist – aber nichts an seiner Bedeutung verloren hat. Während der Lektüre wird der Blick auf die Themen Tierrechte und Speziesismus deutlich geschärft. Eigentlich ist dieses Buch kein Buch über den Veganismus als solches; aber es zu lesen kann ein Auslöser sein, einen tierleidfreien Lebensweg einzuschlagen.

2. "Tiere Essen" von Jonathan Safran Foer
Wir sind alle große Fans der Bücher von Jonathan Safran Foer. Mit diesem "Sachbuch" wagt er sich das erste Mal aus gewohnter Belletristik heraus und konfrontiert uns auf jeder Seite mit gnadenlosen Fakten. Auch wenn wir vieles bereits wussten, es ist trotzdem immer wieder erschreckend. Detaillierte Berichte, Zahlen und Fakten aus Schlachthöfen und Massentierhaltungsbetrieben sind teilweise fast unerträglich zu lesen. Jonathan Safran Foer hat mit diesem Buch ein Werk geschaffen, das jeder lesen sollte, der Tiere liebt. "Tiere essen" öffnet die Augen auf eine recht schonungslose Art und Weise – doch genau dadurch hat es vermutlich schon sehr vielen Tieren das Leben gerettet.

hilfreiche-buecher-fuer-den-einstieg-ins-vegane-leben-2

3. „Skinny Bitch“ von Rory Freedman und Kim Barnouin
Dieses Buch hat bei vielen Kolleginnen dazu geführt, nie wieder etwas tierisches zu essen. Der Titel klingt nach einem Diätbuch, und vermutlich haben es deshalb auch sehr viele gekauft. Der  Ansatz der Autorinnen ist durchaus auch eine Ernährungsumstellung mit dem Ziel, schlank zu werden. Die Ansprache ist ziemlich direkt und vermittelt uns den sprichwörtlichen Tritt in den Hintern. Das Buch "predigt" quasi den Umstieg auf eine konsequent vegane Ernährung, um so eine schlanke "Bitch" zu werden. Das Buch funktioniert vielleicht genau deshalb: Es ist untypisch geschrieben und es haut uns die Wahrheit direkt um die Ohren.

4. „Anständig essen“ von Karen Duve
Wer bereits die Romane von Karen Duve kennt, wird an ihrem ersten Sachbuch sicherlich Freude finden. „Anständig essen“ ist quasi ein Selbstversuch der Autorin, sich Schritt für Schritt dem Veganismus anzunähern. Zuerst ernährte sich Karen Duve zwei Monate lang von Bio-Lebensmitteln (inklusive Fleisch). Anschließend lebte sie zwei weitere Monate vegetarisch, um sich am Ende am veganen Essen "zu versuchen". Dieser Prozess ist interessant zu verfolgen, da sie ihn unterhaltsam – und nicht belehrend – beschreibt. „Anständig essen“ hat sicher nicht nur vielen Menschen die Augen geöffnet, sondern auf positive Weise gezeigt, dass Veganismus nicht mit Verzicht einhergehen muss. Ein toller Einstieg in die vegane Lebensweise.

5. "Vegan for Starters – Die einfachsten und beliebtesten Rezepte aus vier Kochbüchern" von Attila Hildmann
Was wären die Liste unserer liebsten Bücher, ohne wenigstens ein Buch von Attila Hildmann zu nennen? Ein Muss in jeder veganen Küche. Für alle Einsteiger empfehlen wir sein "Vegan for Starters", da es eine Art "best of" seiner bisher erschienen Kochbücher darstellt. Viele Rezepte von Attila Hildmann haben längst Kultcharakter, wie zum Beispiel die vegane Bolognese oder die Zucchini-Spaghetti. Yummy! Neben den Rezepten enthält das Buch sehr viel Wissenswertes über vegane Ernährung und ihre Vorteile.

Welches Buch würdest du einer Freundin oder einem Freund empfehlen, der sich für einen veganen Einstieg interessiert?

Kommentare