• SSL - Sicher einkaufen & Datensicherheit
  • Versandkostenfrei ab 29 Euro Gratis Kühlversand 1 - 3 Werktage Lieferzeit

25. Januar 2018

Vegan Bodybuilding?!

  • 2min
Shutterstock

D er vegane Lifestyle zieht mittlerweile immer mehr Bodybuilder und Kraftsportler an. Viele von ihnen steigen trotz immer noch kursierender Vorurteile auf eine pflanzliche Ernährung um. "Eine vegane Ernährung und Bodybuilding – das geht doch nicht ohne tierische Proteine!", heißt immer noch häufig. Das ist aber nicht ganz richtig, da eine zu große Zufuhr an tierischen Proteinen im ungünstigsten Falle sogar zu Entzündungen und Gicht führen kann.


Muskelaufbau mit veganer Ernährung
Bei der Frage, ob bei veganer Ernährung ein Leistungsanstieg und ein erhöhter Muskelaufbau verzeichnet werden kann, gibt es natürlich verschiedene Meinungen. Solange die Zusammenstellung der pflanzlichen Lebensmittel gut geplant und ausgewogen ist, können Veganer genauso gut Masse- und Muskelaufbau "betreiben". Werden hochwertige, vegane Lebensmittel plus pflanzliches Eiweiß und Proteinshakes kombiniert, wird das Training zu einem gesunden Muskelaufbau führen. Jeder Sportler weiß, dass eine ausgewogene und gesunde Ernährung die Grundlage für Erfolg ist, weshalb es bei der veganen Ernährung vor allem darum geht, passende Alternativen zu finden, um die Kalorienzufuhr und Nährstoffversorgung auf rein pflanzlicher Basis sicherzustellen.

vegan-bodybuilding-2

Proteine, Kohlenhydrate und Vitamine optimal kombinieren
Gerade Linsen, Bohnen, Soja und Tofu sind prima geeignet, um den Körper mit Proteinpower zu versorgen. Werden diese mit grünem Gemüse, Reis, Quinoa und Haferflocken kombiniert, kann der erhöhte Eiweißbedarf beim Bodybuilding problemlos gedeckt werden. Hochwertige vegane Proteinshakes und Proteinriegel gibt es mittlerweile zahlreich auf dem Markt.

Oft kursiert das Gerücht, dass Veganer zu viele Kohlenhydrate essen und dadurch der Fettabbau gehemmt wird. Kohlenhydrate sind jedoch essenziell für den Muskelaufbau und werden auch von veganen Bodybuildern und Kraftsportlern in der Diätphase benötigt. Dies ist mit ein wenig Feinjustierung des Ernährungsplans kein Problem!
Vitamin B12 ist maßgeblich am Muskelaufbau und der Energieaufnahme beteiligt, daher ist es ein essenzielles Vitamin für jeden Kraftsportler. Da es hauptsächlich in rotem Fleisch zu finden ist, empfiehlt sich die Supplementierung über Vitaminpräparate. Hier sind hochwertige Vitamin B12-Tabletten den preiswerten aus der Drogerie vorzuziehen. Ähnlich wichtig ist die zusätzliche Einnahme von Glutamin in der veganen Version. Es ist an der Synthese von Muskelprotein und Glykogen beteiligt und daher für den Muskelaufbau unerlässlich!
vegan-bodybuilding-1
Vegane Kraftsportler
Schauen wir uns in der Profisportliga um, fallen uns gleich zwei mittlerweile sehr bekannte vegane Kraftsportler auf: Patrik Baboumian ist seit 2011 „Stärkster Mann Deutschlands“. Er erlangte diesen Titel zum einen mit eiserner Disziplin und zum anderen mit Hilfe einer veganen Ernährungsweise. Karl Ess ist ein Kraftsportler aus Deutschland, der laut eigener Aussage, einen deutlichen Leistungsanstieg verzeichnet, seit er sich vegan ernährt. Im Sport hat es ihn "fundamental weiter gebracht, auf Fleisch und tierische Produkte zu verzichten."

Bodybuilding und vegane Ernährung können also wunderbar harmonieren: Es bedarf nur etwas Feintuning des Ernährungsplans und einen darauf abgestimmten Trainingsplan!

Kommentare

Hinweis: Jetzt hier tippen, um in unserem Shop zu stöbern.