• SSL - Sicher einkaufen & Datensicherheit
  • Versandkostenfrei ab 29 Euro Gratis Kühlversand Kein Mindestbestellwert

8. Februar 2018

Wann ist Kosmetik eigentlich Naturkosmetik?

  • 2min
Deutschland is(s)t vegan

G anz allgemein gesprochen definiert sich Naturkosmetik über die Inhaltsstoffe. Sind diese ausschließlich auf pflanzlicher oder mineralischer Basis hergestellt, spricht man von Naturkosmetik. Schädliche Wirkstoffe wie Paraffine, Parabene, Silikone und synthetische Duftstoffe dürfen nicht verwendet werden. Darüber hinaus werden auch bei der Herstellung von Naturkosmetik auf Gentechnik, radioaktive Bestrahlung und Tierversuche verzichtet.
 
Naturkosmetik ist nicht automatisch vegan
Auch wenn man das annehmen könnte: Tatsächlich ist Naturkosmetik nicht automatisch vegane Kosmetik! Neben pflanzlichen Rohstoffen enthält Naturkosmetik nicht selten Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs wie zum Beispiel Milch, Lanolin, Seide, Honig und Eier.
Ein weiteres Problem ist das Thema Tierversuche: "Laut den Richtlinien des BDIH (Bundesverband der Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und kosmetische Mittel e.V.) dürfen nur die Endprodukte nicht an Tieren getestet werden, auf die einzelnen Inhaltsstoffe bezieht sich diese Richtlinie nicht." Sobald ein Hersteller seine Produkte in China verkaufen möchte, müssen diese im Tierversuch getestet werden – auch wenn diese Produkte bereits in Europa im Markt eingeführt wurden. Verrückt, oder?

wann-ist-kosmetik-naturkosmetik-2

Vegane Kosmetik
Bei veganer Kosmetik werden für die Herstellung natürlich keine Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs verwendet, soweit klar. Allerdings wird auch bei veganer Kosmetik nicht automatisch auf Tierversuche verzichtet – das eine geht nicht automatisch mit dem anderen einher. Am besten ihr informiert euch im Vorfeld, welche Hersteller Naturkosmetik anbieten, die nicht nur vegan, sondern auch tierversuchsfrei ist. Zum Glück gibt es mittlerweile eine sehr große Auswahl an dekorativer und pflegender Kosmetik, für die keine Tierversuche durchgeführt werden. Auf der Webseite von PETA findet ihr eine ausführliche Liste von solchen Kosmetikfirmen. Darüber hinaus helfen Siegel zur Orientierung für uns als Verbraucher.

1. Leaping Bunny
 Das internationale Qualitätssiegel des „springenden Hasen“ stellt die erste internationale Initiative für tierversuchsfreie Kosmetik dar. Es zeichnet Kosmetik- und Haushaltsprodukte aus, die ohne Tests an Tieren hergestellt werden. Initiiert wurde das Siegel von der nordamerikanischen „Organisation Coalition for Consumer Information on Cosmetics“ (CCIC).

2. Veganblume
 Die Veganblume der Vegan Society ist das einzige Siegel, das gleichzeitig für vegane Kosmetik und für Kosmetik ohne Tierversuche steht. Sowohl das Produkt als auch seine Produktionsprozesse und Inhaltsstoffe müssen vegan und tierversuchsfrei sein, damit das Logo auf die Verpackung darf.

wann-ist-kosmetik-naturkosmetik-3

Am besten ist es nach wie vor, sich im  Vorfeld etwas schlau zu machen: Welche Kosmetik benötigt ihr? Wie und wo wird diese hergestellt? Es gibt auch mittlerweile sehr viele tolle Produkte in Bioläden und Reformhäusern. Darüber hinaus ist vielleicht auch DIY-Kosmetik eine gute Alternative, denn da braucht ihr meistens nur sehr wenig Zutaten. Ein gutes Basis für sehr viele Beauty-Anwendungen ist zum Beispiel Kokosöl. Damit könnt ihr euch nicht nur abschminken, sondern auch die Haare und den Körper pflegen, oder sogar die Zähne spülen.

Kommentare

Hinweis: Jetzt hier tippen, um in unserem Shop zu stöbern.