• SSL - Sicher einkaufen & Datensicherheit
  • Versandkostenfrei ab 29 Euro Gratis Kühlversand 1 - 3 Werktage Lieferzeit

12. März 2018

Vegan backen - die besten Produkte

  • 2min
Marcus Maly

D ie Osterzeit ist ja quasi die Zeit im Jahr, in der vermutlich mit am meisten gebacken wird. Jedenfalls ist das bei uns in der Redaktion der Fall. Natürlich gibt es ja fast überall auch vegane Kuchen oder Torten zu kaufen, egal ob im veganen Café oder in den Backbistros der Bioläden. Diese Entwicklung beobachten wir schon eine ganze Weile und freuen uns sehr darüber. Aber wir backen auch zu gerne selbst und probieren neue Rezepte aus. Unser Anspruch dabei ist recht hoch, da wir so manchen klassischen Blechkuchen oder gar aufwändige Torten »veganisieren« wollen, ohne dass es jemand "merkt" ;-). Aus diesem Grund haben wir heute für euch unsere fünf liebsten pflanzlichen Backprodukte zusammengestellt – vielleicht kennt der eine oder andere sie ja noch nicht!?

1. Ei- und Buttersatz

Bobei von PureRaw
Backen ohne Butter und ohne Ei? Das funktioniert mit dem ersten veganen Ersatzprodukt auf Algenbasis. Als Basis dient die Mikroalge Chlorella, die in einem speziellen Fermentationsverfahren gewonnen wird. Mit dem Ersatzpulver könnt ihr leckere Plätzchen, Kuchen und Desserts leicht herstellen. Um ein Ei zu ersetzen, müsst ihr einen Esslöffel "Bobei" mit 40 ml Wasser vermengen. Genauso einfach könnt ihr einen cremigen Butterersatz herstellen: Um 100 Gramm Butter zu ersetzen, braucht ihr nur 30 Gramm "Bobei" mit etwas Wasser vermengen. Fertig ist die Zauberei!

Alternativ könnt ihr Eier zum Beispiel sogar auch mit Bananen, Chiasamen und Sojamehl ersetzen. Hier erfahrt ihr mehr dazu.

2. Backpulverersatz

Weinstein-Backpulver von Werz
Weinsteinbackpulver ist eine phosphatfreie Alternative zu herkömmlichem Backpulver. Statt Phosphat wird hier natürlicher Weinstein zugesetzt. Darüber hinaus sind Backwaren, die mit Weinsteinbackpulver zubereitet werden, weniger stumpf im Geschmack als mit normalem Backpulver. Die Anwendung ist super einfach, da das Weinsteinbackpulver die gleiche Menge an herkömmlichem Backpulver ersetzt. Übrigens ist Weinstein ein Nebenprodukt bei der Weinherstellung, da es aus dem Salz der Weinsäure gewonnen wird. Cool, oder?

3. Honig-Ersatz

Reissirup von agava
Dieser Reissirup ist unser liebster Honigersatz, da er weniger süß ist und gleichzeitig über eine leichte Karamellnote verfügt. Da er keinen Fruchtzucker enthält, ist er auch geeignet für Menschen, die unter einer Fruchtzuckerunverträglichkeit leiden. Darüber hinaus gefallen uns die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten des Reissirups: als Brotaufstrich, zum Süßen von Heißgetränken und Desserts – und natürlich zum Backen!

4. Gelatine-Ersatz

Agar-Agar von Rapunzel
Leckere Tortenfüllungen und Tortencremes könnt ihr sehr gut ohne Gelatine zubereiten. Unser Lieblings-Alternative ist das glutenfreie Bindemittel Agar-Agar, welches sich leicht verarbeiten lässt. Hinter Agar-Agar "steckt" ein Vielfachzucker, der vor allem in Rotalgen vorkommt. Übrigens: In Japan ist Agar-Agar als Gelier- und Verdickungsmittel schon seit dem 17. Jahrhundert bekannt.
vegan-backen-3
5. Milch-Ersatz

Pflanzendrinks von Provamel
 Klar, das ist jetzt natürlich nichts Neues für euch. Trotzdem möchten wir last, but not least, erwähnen, dass ihr (Kuh-)Milch natürlich auch beim veganen Backen durch diverse Pflanzendrinks ersetzen könnt. Ihr benutzt einfach die gleiche Menge pflanzlicher Milchalternativen für euer nächstes Backprojekt, z.B.

  • Soja-Drink
  • Mandel-Drink
  • Hafer-Drink
  • Mandel-Drink
  • Hafer-Drink
  • Dinkel-Drink
  • Haselnuss-Drink

Ungesüßte Geschmacksrichtungen sind zum Backen unserer Meinung nach am besten geeignet. Wenn ihr gesüßte Pflanzendrinks bevorzugt, solltet ihr die Zuckermenge entsprechend anpassen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim veganen Backen!

Kommentare

Hinweis: Jetzt hier tippen, um in unserem Shop zu stöbern.