• SSL - Sicher einkaufen & Datensicherheit
  • Versandkostenfrei ab 29 Euro Gratis Kühlversand Kein Mindestbestellwert

12. Januar 2018

Clean Eating

  • 2min
Deutschland is(s)t vegan

D ie Flut an Foodtrends ist derzeit so enorm, dass wir manchmal fast schon den Überblick verlieren. Clean Eating ist so ein Trend, der vor ein paar Jahren zum ersten Mal in den USA aufgetaucht ist. Im Prinzip bedeutet Clean Eating vor allem, keine industriell verarbeiteten Lebensmittel zu essen. Letztere enthalten längst nicht mehr den vollen Umfang an Nährstoffen und werden zudem häufig mit Zusatzstoffen angereichert. Außerdem enthalten Fast Food und Fertigprodukte meistens noch jede Menge Industriezucker und weisen zumeist ein schlechtes Verhältnis von gesättigten zu ungesättigten Fettsäuren auf. Das ist natürlich alles andere als gesund und führt dazu, dass wir unserem Körper dauerhaft schaden. Viele der weitverbreiteten Zivilisationskrankheiten wie Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden durch eine falsche Ernährungsweise ausgelöst, das ist längst keine Überraschung mehr.

clean-eating-2

Eine Ernährung nach dem Clean Eating Prinzip bedeutet eine gesunde, bewusste Ernährungsweise, bei der wir unserem Körper keine belastenden Lebensmittel zuführen, sondern auf vollwertige Lebensmittel setzen.

Wichtige Clean Eating Regeln sind:

  • Esst vollwertige, statt verarbeiteter Lebensmittel.
  • Verzichtet auf Zusatzstoffe.
  • Verzichtet so weit wie möglich auf Zucker und Weißmehlprodukte.
  • Esst Lebensmittel mit einem guten Verhältnis von ungesättigten zu gesättigten Fettsäuren.
  • Esst möglichst häufig Lebensmittel mit komplexen Kohlenhydraten.
  • Trinkt viel, verzichtet aber auf Alkohol und zuckerhaltige Getränke.

clean-eating-1

So ein Regelkatalog für Clean Eating hört sich erst einmal recht abschreckend an. Aber im Grunde ist Clean Eating gar nicht so schwer. Am besten krempelt ihr nicht gleich euren gesamten Speiseplan um, sondern bewegt erst einmal kleine Schritte. Lasst zum Beispiel vielleicht den Industriezucker weg – und denkt dabei immer an euren Körper: Bekommt ihm das, was ich gerade esse, gut? Warum den Blutzuckerspiegel durch ein Zuviel an einfachen Kohlenhydraten "hochpeitschen", wenn es stattdessen auch naturbelassene Produkte gibt, deren komplexe Kohlenhydrate unseren Blutzuckerspiegel stabiler halten und gleichzeitig nachhaltig sättigen? Achtet vor allem auf Abwechslung auf dem Teller und kombiniert saisonale und regionale Lebensmittel immer wieder neu. So erhöht ihr die Chance, alle wichtigen Nährstoffe in ausreichender Menge zu bekommen.

Buch-Tipp "Clean Eating vegan: Natürlich genießen – bewusst leben" von Patrick Bolk
Der vegan lebende Koch- und Sachbuchautor Patrick Bolk hat mit diesem Buch einen prima "Einstiegshilfe" geschaffen, um die Clean Eating Ernährungsweise in unserem Alltag zu etablieren: »Clean Eating vegan enthält neben wichtigem Hintergrundwissen und vielen praktischen Tipps auch 50 kreative Rezepte für vollwertige Gerichte. Sie alle entsprechen dem Clean Eating Konzept, sind also völlig frei von Zusatzstoffen, rein pflanzlich und basieren ausschließlich auf naturbelassenen Zutaten. Damit gelingt der Einstieg in eine gesunde, nährstoffreiche und schmackhafte vegane Ernährung ganz leicht!« Preis: ca. 19,99 Euro Erhältlich ist das Buch u. a. bei amazon.de

clean-eating-3

Clean Eating ist wichtig! Wenn wir lernen, unseren täglichen Gelüsten oder unserem inneren Schweinehund nicht immer nachzugeben, wird uns das unser Körper danken: mit einem besseren Blutbild, mehr Energie, besserer Haut und dem Verlust überflüssiger Pfunde. Wann startest du mit dem Projekt Clean Eating?

Kommentare