27. Dezember 2017

Thermomix vegan

Deutschland is(s)t vegan //Shutterstock

E s gibt nicht so viele Küchengeräte, die bei uns Schnappatmung verursachen und dringende "Haben-Wollen-Gedanken" aufkommen. Aber der Thermomix® von Vorwerk ist ein Kandidat für eben genau diesen beschriebenen Moment. Falls ihr noch nie etwas von dieser Küchen-Wunder-Maschine gehört habt, möchten wir sie kurz vorstellen. Denn der Thermomix® kann auch uns Veganern das Kochen unglaublich erleichtern und es gibt viele leckere vegane Thermomix® Rezepte zu entdecken.

Was kann der Thermomix® eigentlich?

thermomix-vegan-3

Wie schon erwähnt, ist dieses Küchengerät wirklich viel mehr als nur EIN Gerät. Der Thermomix® von Vorwerk vereint 12 Funktionen (!!!) in einem: mixen, mahlen, zerkleinern, vermischen, schlagen, rühren, kneten, kochen, dampfgaren, wiegen, kontrolliert erhitzen und emulgieren. Ist das nicht der Wahnsinn? Mit der Möglichkeit der Guided-Cooking-Funktion führt euch der Thermomix ® quasi Schritt für Schritt durch Thermomix Rezepte. Das bedeutet, dass ihr die Zutaten und die Anleitung komplett auf dem Touchscreen des Geräts angezeigt bekommt. Ihr müsst nur die Zutaten hinzufügen, die Temperatur und die Zeiten einstellen und den Rest erledigt der Thermomix.
In diesem Video könnt ihr sehen, wie einfach das funktioniert: https://youtu.be/FikFiMe33-M

Thermomix vegan

Vor allem in der veganen Küche eröffnen sich durch diesen High-Tech-Helfer nicht nur neue Möglichkeiten – ihr könnt auch viel Zeit damit einsparen und es gibt so viele tolle vegane Rezepte auszuprobieren. Unsere ersten veganen Koch-Experimente mit dem Thermomix® waren noch recht vorsichtig. Zunächst haben wir einfache Gerichte wie Porridge, verschiedene Suppen und Pesto zubereitet. Doch inzwischen kommen wir super mit dem Gerät klar und haben schon Cashew-Käse, Mayonaise und Soja-Bolognese hergestellt. Letztere war so lecker, dass wir euch das Rezept nicht vorenthalten möchten ... es wurde übrigens von Vorwerk entwickelt!

Rezept-Tipp von Vorwerk: Frische vegane Soja-Bolognese

Gerade in der eisigen Winterzeit schmeckt eine große vegane Portion des Klassikers "Spaghetti Bolognese" richtig lecker – obwohl eine leckere Bolo natürlich immer geht! Wir brauchen nicht viele Zutaten, bevorzugen dabei aber immer Zutaten aus biologischem Anbau. Bei den Nudeln bleibt es eurem Geschmack überlassen, was ihr wählt. Wir haben "normale" Spaghetti aus Hartweizengries verwendet und diese nebenher "al dente" gekocht.

thermomix-vegan-1

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 mittelgroße Zwiebel, halbiert
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Möhren, in Stücken
  • 20 g Olivenöl
  • 2 Dosen stückige Tomaten (je 400 g)
  • 125 g Soja-Hack
  • 100 g Wasser
  • 90 g Tomatenmark
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Paprika (rosenscharf)
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Majoran (getrocknet)
  • 1 ½ TL Basilikum (getrocknet)
  • 2 Prisen Zimt

Zubereitung im Thermomix ®:

  1. Zwiebel, Knoblauch und Möhren in den Mixtopf geben und für fünf Sekunden bei Stufe fünf zerkleinern. Danach alles mit dem Spatel nach unten schieben, das Öl zugeben und alles drei Minuten bei 120°C und Stufe zwei dünsten.
  2. Tomaten, Soja-Hack, Wasser, Tomatenmark, Salz, Paprika, Pfeffer, Zucker, Majoran, Basilikum und Zimt zugeben und mit dem Spatel einmal verrühren.
  3. Anstelle des Messbechers Gareinsatz als Spritzschutz auf den Mixtopfdeckel stellen, die Soja-Bolognese 17 Minuten bei 100°C und Stufe zwei garen. Anschließend mit Salz und Pfeffer nochmal abschmecken und zu den Spaghetti servieren.


Tipp: Im Internet findet ihr jede Menge vegane Rezepte, die ihr mit dem Thermomix® von Vorwerk zaubern könnt. Wir sagen extra "zaubern", denn ein wenig fühlt sich die Benutzung des Gerätes tatsächlich wie Zauberei an.

Folgende Blogs freuen sich sicher auf euren Besuch:

https://theveganfoodnerd.com/tag/thermomix/
http://www.tierfreischnauze.de/

Kommentare