23. Oktober 2017

Vegan vending machines - gesunder Trend aus dem Automaten?

leCupboard

W ir lieben unseren veganen Lifestyle - selbst wenn es manchmal ganz schön anstrengend sein kann. Auch wenn wir im Supermarkt eine immer größere Auswahl an veganen Produkten finden und besonders in Großstädten ständig neue vegane Lokale entdecken - mit vegan to go sieht es bisher leider immer noch schlecht aus. Wer nicht die Zeit oder Muße hat, Zuhause vorzukochen, steht unterwegs meistens leider ohne veganen Snack für zwischendurch da. Das könnte sich in Zukunft aber ändern! In Australien und den USA haben wir einen neuen Trend entdeckt: Vegan to go aus veganen Snack Automaten.

An sich ist es natürlich schöner, wenn wir uns Zeit für unser Essen nehmen, mit Spaß kochen und anschließend entspannt genießen können. Aber mal ehrlich: Wenn viel auf unserer To Do Liste steht, wird meistens dann doch an der Zeit fürs Essen gespart. Da wäre doch gesundes veganes Essen auf Knopfdruck gar nicht mal so schlecht - vegan to go eben.

Genau diesen Gedanken hatten wohl die Gründer der "vegan vending machines" in Australien und den USA auch. Wer in Melbourne oder San Francisco unterwegs nach einem veganen Snack sucht wird fündig! Die veganen Snack Automaten sind vollgepackt mit gesunden veganen Snacks und teilweise sogar mit umfangreichen Gerichten. In Melbourne lädt eine "vegan vending machine" zu Salat, veganen Sandwiches, Kokoswasser und Co. ein. Die als leCupoard  bezeichneten Automaten in San Francisco gehen sogar noch einen Schritt weiter und sind gefüllt mit einer großen Auswahl an frischen veganen Gerichten von Vor- über Haupt- bis Nachspeise.

vegan-vending-machines-gesunder-trend-aus-dem-automaten-1

Leider sind wir selbst noch nicht in den Genuß gekommen, die "vegan to go"- Gerichte zu testen, aber wir haben auf Businessinsider.de einen tollen Artikel über die Automaten von leCupboard entdeckt. Erin Brodwin berichtet über die veganen Snack Automaten in San Francisco und ist begeistert von der Frische und dem überraschend guten Geschmack der Gerichte. Besonders toll: Die leckeren Menüs kommen in wiederverwendbaren Behältern, die im Lokal von LeCupboard wieder abgegeben werden können. Die veganen Automaten von leCupboard sind bisher zwar nur in Einrichtungen wie Schulen und Krankenhäusern zu finden, werden aber wohl in nächster Zeit auch öffentliche Plätze in San Francisco erobern. Also: Wenn ihr mal in San Francisco oder Melbourne unterwegs sein solltet, haltet die Augen auf nach den "vegan vending machines".

vegan-vending-machines-gesunder-trend-aus-dem-automaten-2

Lamiaa Bounahmidi will mit dem Startup leCupboard gesundes Essen genauso praktisch und leicht verfügbar machen, wie es bei fast food schon lange der Fall ist. Ungesundes fast food ist gefühlt an jeder Ecke erhältlich. Also warum sollte das nicht auch mit gesunden veganen Gerichten möglich sein? Schnelles Essen muss nicht ungesund sein. Ein ganz neuer Ansatz. ;-)

Wir finden die Vorstellung an und für sich ganz schön: An vollgeplanten Tagen unterwegs oder einfach in der Mittagspause kurz an dem gesunden Automaten vorbei schauen und auf Knopfdruck ein gesundes veganes Menü erhalten - ganz ohne Stress. Allerdings wollen wir uns die Zukunft ungern mit Lebensmittel-Automaten an jeder Ecke vorstellen. Schon alleine deswegen, weil es doch viel schöner ist mit Menschen zu interagieren, anstatt mit öden Maschinen . :-) Aber so weit ist es ja noch lange nicht und wird es hoffentlich auch nicht so schnell kommen. Ein paar vegan to go Automaten würden uns unseren Alltag jedenfalls schon ein wenig erleichtern und stellen besonders im Vergleich zu "herkömmlichen" Snack Automaten eine wohl 100-fach bessere Alternative dar. Wir kennen Snack Automaten ja fast nur von Bahnhöfen, Bushaltestellen und Co. - vollgestopft mit einem breiten Angebot an ungesunden Naschereien und so ganz und gar nicht vegan. Da sind die vegan vending machines doch schon ein viel besserer Ansatz.

Mal abgesehen davon, dass wir wenn wir genug Zeit haben trotzdem lieber selbst kochen oder uns entspannt in ein veganes Lokal setzen, ist vegan to go doch eine ganz interessante Entwicklung. Ideen wie diese tragen dazu bei, dass vegane Ernährung immer "populärer" und vielleicht für den ein oder anderen (noch) nicht-Veganer zu einer echten Alternative wird. Das ist doch schon mal was!


Die vegan vending machines sind auf unserem Kontinent zwar noch nicht ganz angekommen, aber vielleicht schwappt der neue Trend ja auch zu uns herüber und ihr entdeckt bald einige vegan to go Möglichkeiten in eurer Stadt. Lasst es uns wissen! :)

Kommentare