13. Oktober 2017

Veganer Ei Ersatz - die besten Alternativen

Deutschland is(s)t vegan

A ls vegan lebende Menschen verzichten wir auf den Konsum von Eiern natürlich hauptsächlich aus ethischen Gründen. Der gesundheitliche Aspekt ist uns allerdings auch wichtig! Eier enthalten nämlich gesättigte Fettsäuren und hohe Mengen an Cholesterin und sind somit alles andere als gesund. Durch die katastrophalen Haltungsbedingungen sind Eier zudem anfällig für Salmonellen, die sich auf der Schale ansiedeln.
Zugegeben: Wir können nicht wirklich ein echtes veganes Frühstücksei zaubern, klar. Aber es gibt gesunde, vegane Alternativen, mit denen ihr easy-peasy Eier ersetzen könnt. Wir möchten für euch die fünf einfachsten veganen Ei-Ersatzprodukte vorstellen.

1. Bananen
Der wohl bekannteste und einfachste vegane Ei Ersatz zum Backen von Kuchen und Torten. Am besten ihr verwendet nur sehr reife Bananen, denn dann wird der Teig auch besonders saftig und erhält eine feine Bananennote. Es ist ganz leicht: Eine halbe Banane ersetzt ein ganzes Ei! Die Banane einfach zerdrücken und unter den Teig rühren. Je nach Rezept lassen sich so bis zu vier Eier ersetzen.

2. Sojamehl
Als nächster veganer Ei Ersatz geht Sojamehl ins Rennen. Sojamehl wird mit Wasser angerührt und eignet sich für Muffins, Waffeln oder Pfannkuchen. Sojamehl hat allerdings einen stärkeren Eigengeschmack. Tipp: Um ein Ei zu ersetzen, verrührt ihr einen Esslöffel Sojamehl mit zwei Esslöffeln Wasser. Für Menschen, die auf Soja allergisch reagieren, empfehlen wir Kichererbsenmehl.
Übrigens verwenden wir Soja- oder Kichererbsenmehl auch immer dann gerne, wenn wir etwas panieren möchten. Hierfür einfach das gewünschte Mehl mit etwas Kurkuma (für die gelbe Farbe) und Salz und Pfeffer vermengen. Anschließend das Wasser in sehr kleinen Mengen hinzufügen, bis ein dicker Brei entsteht. Fertig! Die Menge richtet sich nach dem zu panierenden Gut, aber auf einen Esslöffel Soja- oder Kichererbsenmehl verwenden wir in der Regel zwei Esslöffel Wasser.  

3. Chiasamen
Chiasamen sind wahre Alleskönner und enthalten viele Vitamine und Vitalstoffe. Aber habt ihr auch gewusst, dass sie sich auch gut als Ei-Ersatz eignen? Chiasamen können sehr gut Feuchtigkeit binden und sind daher perfekt zum Backen von Kuchen, Waffeln oder Pfannkuchen. Probiert es einmal aus! Dafür am besten aus zwei Esslöffeln Chiasamen und 250 ml Wasser eine Mischung anrühren und diese einige Zeit quellen lassen. Von diesem Chiagel eignet sich je ein Esslöffel als Ersatz für ein Ei. Vegan - gesund - einfach!

4. Leinsamen
Leinsamen kann als geschrotet oder "im Ganzen" gekauft werden. Am besten verwendet ihr Leinsamen im Urzustand – damit noch alle wertvollen Ballaststoffe enthalten sind. Um ein Ei zu ersetzen, braucht ihr ein Esslöffel Leinsamen und drei Esslöffel Wasser. Die Leinsamen am besten vorab in einem Hochleistungsmixer mahlen und dann das Wasser hinzugeben. Diese Masse kurz gründlich durchmixen und dabei gleichzeitig leicht erwärmen. Fertig!

5. Erdnussbutter
Erdnussbutter ist dank des stärkeren Eigengeschmacks sehr gut zum Backen für Kekse oder klassischen Nusskuchen geeignet. Um ein Ei zu ersetzen, nehmt ihr am besten einen Teelöffel Nusscreme und mischt diese mit ca. 60 Milliliter Pflanzenmilch, was natürlich am besten in einem Hochleistungsmixer funktioniert.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren unserer veganen Ei-Ersatzprodukte. Natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten, ein Ei zu ersetzen. Zum Beispiel mit Seidentofu oder auch Apfelmus. Und es gibt Ei-Ersatzpulver, die ihr schon fertig kaufen könnt – damit ist es natürlich besonders einfach! Vegan backen und kochen ist mit veganen Ei Alternativen also mega easy!
Welche Alternativen verwendet ihr?

Kommentare