15. August 2017

Tofu, Tempeh & Co

eat this!

T ofu, Tempeh & Co gehören bei uns zum festen Bestandteil des veggie Speiseplans. Diese Fleischalternativen sind nicht nur gute Eiweißquellen, sie schmecken dazu noch verdammt gut. Wenn du die folgenden Produkte noch nicht kennst, wird es Zeit, sie auszuprobieren!

Los geht es mit dem altbekannten Tofu. Wenn du glaubst, schon alle Sorten zu kennen, dann versuch doch mal den Black Forest Tofu von Taifun. Nicht nur die Räucherung im Buchenholzreiberauch macht diesen Bio Tofu zu einer Besonderheit, auch der angenehm milde Kümmelgeschmack lässt den Schwarzwälder zu unserem neuen Lieblingsräuchertofu werden. Die saftige Konsistenz schmeckt bereits im unverarbeiteten Zustand, der Taifun-Tofu ist jedoch auch knusprig gebraten aus der Pfanne sehr zu empfehlen. Zur Brotzeit oder als Verfeinerung von Salaten und deftigen Suppen wollen wir ihn nicht mehr missen.

tofu-tempeh-und-co-3

Schwarzwald ist euch nicht exotisch genug? Dann probiert es doch mal mit Tempeh! Dieses Fermentationsprodukt gehört in Indonesien zur traditionellen Küche. Die leckere und relativ fettarme Fleischalternative gibt es bei uns von Alberts, sowohl ganz klassisch auf Sojabasis als auch aus glutenfreien und regional angebauten Lupinen! Letztere Variante bringt dieselbe körnige Konsistenz mit wie das Original, schmeckt allerdings etwas neutraler als der nussige Soja-Tempeh, von dem manch einer behauptet er schmecke nach Füßen! Ob roh oder mariniert und scharf angebraten, der Proteinsnack Tempeh verleiht deinen Gemüsegerichten das gewisse Etwas.

Die nächste Empfehlung gehört auf den Grill - oder zumindest in die Grillpfanne! Ob Virginia nun wirklich die Wiege des Barbecues ist oder nicht, sei dahingestellt. Tatsache ist, dass die „Virginia“ Steaks von Wheaty auf keinen Fall bei deiner Grillparty fehlen sollten! Diese feurig-würzigen Bratstücke aus Seitan überzeugen mit ihrem intensiven Aroma und fleischiger Textur. Wer Südstaatenflair bei sich im Garten verspüren will, kommt um diese saftigen Steaks nicht herum! Reis oder Kartoffeln, Maiskolben und anderes Grillgemüse, sowie frische Salate passen super zum kross gegrillten Leckerbissen.

Das American Diner-Feeling kommt mit dem "Burger-Star" von Lord of Tofu auf. Sowohl die Marke als auch das Produkt machen ihrem Namen alle Ehre: Der Tofu-Burger ist das perfekte Patty zwischen deinem Burgerbrötchen. Die Vrikadelle aus Soja und Linsen hat einen leicht rauchigen Geschmack und sorgt mit ihrer bissfesten, wenn auch etwas bröseligen Struktur für das richtige Burgererlebnis beim nächsten Grillabend. Abwechslung bietet der Burger auch, denn dank der milden Würzung harmoniert er sehr gut mit verschiedenen BBQ-Saucen und kann so auf unterschiedliche Art genossen werden. Salatblatt, Gurken- und Tomatenscheibe dazu und fertig ist der Burger-Star!

tofu-tempeh-und-co-2

Zum Schluss empfehlen wir noch die ganz klassischen Bratwürstchen von Taifun. Die „Rostbräterle“ erinnern nicht nur optisch an Nürnberger Rostbratwürsten, denn die leichte Würze mit Majorannote sorgt auch geschmacklich für Ähnlichkeit. Kross angebraten bekommen die Tofu-Würstchen mit eher weicher Konsistenz eine schöne Kruste und somit den richtigen Biss. In fränkischer Tradition gibt’s bei uns „Drei im Weggla“ mit Senf, aber auch Sauerkraut oder Kartoffelbrei machen sich wunderbar als Beilage. Gut kann so einfach sein!

powered by EAT THIS

Kommentare